Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070089 PS BA-Proseminar - Medien als Quellen der Geschichtswissenschaft (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Zur gründlicheren Diskussion der eigenständig bearbeiteten Themen und zur Einübung von Präsentationstechniken ist ein Blocktermin im Januar oder Februar 2020 geplant. Der Termin wird in der LV bekanntgegeben. Das Kontigent der wöchentlichen Stunden wird um diese Stundenanzahl entsprechend reduziert.

Mittwoch 09.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 16.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 23.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 30.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 06.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 13.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 20.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 27.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 04.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 11.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 08.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 15.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 22.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 29.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgehend von bereits in der StEOP-Phase etablierten Definitionen von Medien und Quellen sollen Studierende anhand eigenständiger Forschungsarbeiten zu frei gewählten medialen Aspekten die grundlegenden Arbeiten wissenschaftlichen Schreibens, Forschens und Präsentierens einüben können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Hausübungen, eigenständige Präsentationen und wechselseitige Peer-Reviews der schriftlichen Leistungen, Seminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Zur erfolgreichen Absolvierung des Seminars ist die Teilnahme an allen Veranstaltungsterminen und eine aktive Mitarbeit zwingend erforderlich. Die eigenständige Arbeit an Themen und Präsentationen wird in den Lehrveranstaltungen angeleitet. Die Gesamtnote ergibt sich aus der Summe der erbrachten Einzelleistungen.

Prüfungsstoff

Basierend auf einem in der LV vorgestellten und theoretisch fundierten Medienbegriff demonstrieren Studierende anhand eines eigenständig gewählten und bearbeiteten Themas ihre Fähigkeit zu wissenschaftlichem Arbeiten und Denken.

Literatur

Theoretische und methodische Grundlage der jeweiligen wissenschaftlichen Annäherungen durch die Studierenden ist: Tschiggerl/Walach/Zahlmann: Geschichtstheorie, Heidelberg 2019 (auf moodle).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Epoche: Neuzeit, Zeitgeschichte
Aspekte/Räume: Politikgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Wissenschaftsgeschichte, Österreichische Geschichte 2, Hist.-kulturwiss. Europaforschung.
Interdisziplinäres MA Zeitgeschichte und Medien (Version 2016): M2a Einführung in den Forschungsprozess. Design und Methoden I, PS aus Zeitgeschichte (5 ECTS).
Interdisziplinäres MA Zeitgeschichte und Medien (Version 2019): M4b Wahlbereich - Spezialthemen zu Zeitgeschichte und Medien II, Bereich Zeitgeschichte (5 ECTS).

Letzte Änderung: Mi 04.09.2019 14:27