Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070109 KU Digitale Medien in Geschichte und Politischer Bildung (2018W)

6.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 11.10. 11:30 - 20:00 Seminarraum 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 12.10. 09:45 - 18:15 Seminarraum 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Donnerstag 13.12. 11:30 - 20:00 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Freitag 14.12. 09:45 - 18:30 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Samstag 15.12. 09:45 - 18:30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Donnerstag 24.01. 13:15 - 20:00 Seminarraum 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 25.01. 09:45 - 18:30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Didaktische Prinzipien und Kontroversen Politischer Bildung

Digitale Medien und Politische Bildung am Beispiel des MOOC Citizenship education
Digitale Medien, insbesondere massive open online courses (MOOCs), können einen Beitrag zur „Demokratisierung von Bildung“ leisten, indem sie das Potential für einen barrierearmen Zugang bieten. Die Bildungsmöglichkeiten über MOOCs sind dabei Ausdruck eines veränderten Lern- und Bildungsverständnisses und sie werden nicht nur die universitäre Ausbildung sondern auch das Lernen in der Schule verändern.
Das Seminar vermittelt auf 3 Ebenen fundierte Kompetenzen. Zum einen vermittelt es einen Einblick in die Produktion und Nutzung von digitalen Lernmöglichkeiten am Beispiel des Mooc Citizenship Education und setzt sich kritisch mit diesen Lernformaten auseinander. Zum anderen stehen die fachwissenschaftlichen und didaktischen Inhalte des MOOCs im Zentrum des Seminars. Vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen und dem zivilgesellschaftlichen und demokratischen Auftrag von Schule reflektiert das Seminar an Hand des MOOC pädagogische und lerntheoretische Grundlagen der Demokratiebildung, setzt sich mit unterschiedlichen Konzepten und Ansätzen der Engagement- und Demokratiebildung im Kontext globaler und gesellschaftlicher Wandlungsprozesse auseinander, fragt nach Prozessen der Engagement- Demokratiebildung im digitalen Zeitalter und leitet daraus Schlussfolgerungen für eine demokratische Schulentwicklung nach innen und außen ab.

Seminarziele:
Studierende erwerben reflektierte Kenntnisse und Kompetenzen:
• im Umgang mit und zur kritischen Reflexion von digitalen Lernformaten,
• in Bezug auf aktuelle fachwissenschaftliche Analysen und Konzepte im Kontext der politischen Bildung in der Schule (und der außerschulischen Demokratiebildung);
• in Bezug auf didaktische und unterrichtliche Umsetzungsmöglichkeiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Teilleistung:

- Aktive Mitarbeit im Seminar
- Referat im Seminar und Verschriftlichung (max. 3 Seiten (6000 Zeichen))

2. Teilleistung:
- Schriftliche Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Grundlagenliteratur:
Steve Kenner/Dirk Lange (Hrsg.): Demokratiebildung. Anstöße zu Citizenship Education, Schwalbach/Ts. 2017;

sowie ausgewählte Literatur auf der MOOC-Plattform.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MEd: Digitale Medien in Geschichte und Politischer Bildung
Diplom UF: Neue Medien in Geschichtswissenschaft und Geschichtsunterricht

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30