Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070111 SE Seminar - Public Screen (2020W)

Öffentlich Rechtliches Fernsehen in Europa und Bilder von Europa im ORF 1979-2019

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung findet hybrid in einem Mix von Vor-Ort und Online-Lehre statt.

Für das Seminar sind 13 Teilnehmer*innen angemeldet, die LVA kann daher in einer gemeinsamen Gruppe von 13.15.-16.30 stattfinden.

Termine für zwei weitere online Einheiten werden mit den Teilnehmer_innen im Seminar vereinbart.

Geplante Sitzungen mit verpflichtender Anwesenheit vor Ort im
SE-Raum 1
Mittwoch 14.10.2020 13:15 - 16:30
Mittwoch 28.10.2020 13:15 -16:30
Mittwoch 09.12.2020 13:15 - 16:30

Geplante Sitzungen mit Anwesenheitspflicht online auf Collaborate:
Mittwoch 11.11.2020 13:15 - 16:30 Synchron digital Collaborate
Mittwoch 25.11.2020 13:15 - 16:30 Synchron digital Collaborate

Sollten sich Covid-19-bedingt die Rahmenbedingungen ändern, wird das Seminar zu den angegebenen Terminen ausschließlich online fortgeführt.

Bitte kommen Sie pünktlich! am 14.10.2020 um 13Uhr15

Für Corona gefährdete Studierende wird es eine Gruppe geben, die digital statt findet.

Mittwoch 14.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Mittwoch 28.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Mittwoch 11.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Mittwoch 25.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Mittwoch 09.12. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vor dem Hintergrund einer zunehmend globalisierten, kommerzialisierten und digitalisierten Medienlandschaft wird im Seminar PUBLIC SCREEN die Geschichte und Bedeutung öffentlich-rechtlicher und nicht kommerzieller auch partizipatorischer Formen von Fernsehen in Europa thematisiert.
Böschs These von der Zeitenwende 1979 gibt den Rahmen für den gewählten Untersuchungszeitraum 1979-2019 ab. Verschiedene Modelle öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Europa und deren Veränderung während der letzen vier Jahrzehnte sollen jeweils im zeithistorischen Kontext untersucht werden. Ausgewählte Formen der Zusammenarbeit, wie Eurovision oder Intervision, Arte oder Euronews werden ebenso reflektiert, wie Europabilder in ausgewählten Programmen des ORF erforscht und diskutiert werden.

Mindestanforderung:
-Anwesenheit ist verbindlich, Studierende können eine Einheit (90Min.) fehlen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Gemeinsame Semester Lektüre und kritische Diskussionen, Teamarbeit und Gruppenpräsentationen, Peer Reviews, Table Talks (Präsentationen der Arbeitsfortschritte in Kleingruppen mit qualifiziertem Feedback)
Aktive Teilnahme an der Diskussion, schriftliche Beantwortung von Fragen zur Lektüre;
Entwicklung einer Forschungsfrage, Zeitplan, detailliertes Exposé;
Mündliche Team-Präsentation inkl. Handout;
Seminararbeit im Umfang von ca. 65.000+/-5% Zeichen pro Person

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilungsmaßstab:
- Mitarbeit: 25 Punkte
- Kleinere schriftliche und mündliche Übungsaufgaben 20 Punkte
- Mündliche (Team)-Präsentation inkl. Handout: 15 Punkte
- Seminararbeit (fristgerechte Abgabe) 40 Punkte

Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich, die Seminararbeit muss dabei positiv sein (einmalige Verbesserungsmöglichkeit bei negativem Ergebnis):

1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70-60 Punkte
5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Prüfungsstoff

Literatur

Literaturauswahl

Bernold, Monika : Nach dem Fernsehen. Fernsehgeschichte(n) im 21. Jahrhundert Vergleichend, transmedial, kritisch/ situiert, global . in: medien & zeit. Fernsehgeschichte – komparativ, Jahrgang 23/2008/2

Badenoch, Alexander/ Fickers Andreas, (eds.) Materializing Europe. Basingstoke 2010.

Bösch, Frank/Brill, Ariane/ Greiner, Florian (Hrsg.): Europabilder im 20. Jahrhundert. Entstehung an der Peripherie. Göttingen 2012.

Bruhn, Mathias: Bilder ‚European Style’. Die Konstruktion Europas im System Bildagenturen. In: Benjamin Drechsel u.a. (Hg.) Bilder von Europa. Innen- und Außenansichten von der Antike bis zur Gegenwart. Bielefeld 2010, 295-307.

Diendorfer Gertraud /Heidemarie Uhl (Hg.): Europäische Bilderwelten. Visuelle Darstellungen EU-Europas aus österreichischer Perspektive, Innsbruck/Wien/Bozen 2009.

Ehardt Christine /Georg Vogt/Florian Wagner (Hg.): Eurovision Song Contest. Eine kleine Geschichte zwischen Körper, Geschlecht und Nation. Wien 2015.

Faraldo, José M. / Paulina Gulińska-Jurgiel/ Christian Domnitz (Hg.) Europa im Ostblock: Vorstellungen und Diskurse (1945-1991). Köln, Weimar Wien 2008.

Fickers, Andreas: Europäische Fernsehgeschichte . Elf Kernkonzepte zur vergleichenden theoretischen Analyse und historischen Interpretation in: medien & zeit. Kommunikationsraum Europa – Europa als kommunizierter Raum, Jahrgang 23/2008/3.

Fickers, Andreas; Johnson, Catherine (Hrsg.): Transnational Television History. A Comparative Approach. London 2012.

Mayrhofer, Petra Festung Europa? In: Benjamin Drechsel u.a. (Hg.) Bilder von Europa. Innen- und Außenansichten von der Antike bis zur Gegenwart. Bielefeld 2010, 307-321.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

AER: Frauen- und Geschlechtergeschichte, Historisch-Kulturwissenschaftliche Europaforschung, Österreichische Geschichte, Zeitgeschichte.
MA Geschichte (Version 2014): PM4 Wahlbereich, SE Seminar (8 ECTS).
MA Geschichte (Version 2019): PM4 Individuelle Schwerpunktsetzung, SE Seminar (8 ECTS).
Interdisziplinäres MA Zeitgeschichte und Medien (Version 2016): M4a Seminar zu Zeitgeschichte und Medien, SE Seminar aus Zeitgeschichte (5 ECTS) / M4b Wahlbereich - Spezialthemen zu Zeitgeschichte und Medien II (8 ECTS).
Interdisziplinäres MA Zeitgeschichte und Medien (Version 2019): M4a Seminar zu Zeitgeschichte und Medien, SE Seminar aus Zeitgeschichte (8 ECTS) / M4b Wahlbereich - Spezialthemen zu Zeitgeschichte und Medien II, Bereich Zeitgeschichte (8 ECTS).

Letzte Änderung: Sa 10.10.2020 13:27