Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070117 UE Guided Reading Wissenschaftsgeschichte (2021S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Alle Sitzungen des Semesters finden online über Collaborate statt. Sollte die Situation eine Änderung zulassen, wird zeitgerecht darüber informiert. Lediglich die Sitzung am 23.06. 2021 findet im hybriden Modus statt. Details finden Sie im Moodle-Kurs.

Mittwoch 03.03. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 10.03. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 17.03. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 24.03. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 14.04. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 21.04. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 28.04. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 05.05. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 12.05. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 19.05. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 26.05. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 02.06. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum 3 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 09.06. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 16.06. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 30.06. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Wissenschaftsgeschichte hat sich in den letzten hundert Jahren zu einem interessanten und heterogenen Feld der Geschichtswissenschaften entwickelt. Das Guided Reading Wissenschaftsgeschichte versteht sich als Einführungsveranstaltung in diesen Fachbereich. Über gemeinsame Lektüre und Diskussion sollen Felder, Themenstellungen und Fragen des Feldes Wissenschaftsgeschichte erläutert und dargestellt werden. Das Lesen der Texte erfolgt in drei thematischen Blöcken. Im ersten Block stehen Arbeiten bekannter Wissenschaftshistoriker*innen im Zentrum. Mittels dieser Texte lernen die Studierenden erste Herangehensweisen und Themen der Wissenschaftsgeschichte kennen. Im zweiten Block widmen wir uns verstärkt einem wissenschaftssoziologischen Zugang, um dadurch eine theoretische Basis für zukünftige Arbeiten anzueignen. Im dritten und letzten Block stehen dann die thematischen Felder Arbeit, Technik, Praktik und Orte im Zentrum. Dieser thematische Block zeigt heterogene Zugänge zum Feld und durch die Einbeziehung auch fachfremder Literatur werden die weiten Möglichkeiten der Wissenschaftsgeschichte illustriert. Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, Grundbegriffe der Wissenschaftsgeschichte zu nennen und zu erklären. Weiters sind Sie in der Lage, Grundtechniken des wissenschaftlichen Arbeitens anzuwenden und einfache wissenschaftliche Texte zu verfassen. Im Laufe des Semesters sind mehrere kleine Übungsaufgaben (Bspw. Abstract, Reading Response, u.ä.) zur positiven Absolvierung der Lehrveranstaltung zu erbringen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Note wird aus 100 zu erreichenden Punkten errechnet, die Punkteanzahl wird auf die zu erbringenden Leistungen folgendermaßen aufgeteilt.
Mitarbeit: regelmäßige und aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung, regelmäßige und pünktliche Abgabe der Übungsaufgaben. Verfassen eines Exzerpts für jede Einheit (100 - 120 Wörter), einmaliges Verfassen eines Diskussionsprotokolls (Abgabe bis zur darauffolgenden Sitzung), einmaliges Impulsreferat (keine Vorbereitung, Powerpoint, Handouts etc. notwendig, lediglich kurze mündliche Zusammenfassung) zum gelesenen Text. (50 Punkte)
Verfassen von einem Abstract: Als Abstract zum zu verfassenden Essay (späteste Abgabe letzter Sitzungstermin und jedenfalls vor Abgabe ihres Essays). (10 Punkte)
Verfassen eines kurzen Leseeindrucks zu einem der vorgegegebenen Texte. (10 Punkte)
Einen Essay zu einer selbstformulierten Forschungsfrage im Umfang von 1000 – 1500 Wörtern. Der Essay kann freiwillig bis 30.06.2021 vorab abgegeben werden, wird dann korrigiert und mit Anmerkungen versehen wieder zurückgesandt. Dies ermöglicht es die Anmerkungen einzuarbeiten und eine höhere Punktezahl zu erreichen. Dies ist ein rein freiwilliges Angebot. (30 Punkte)
Über- sowie Unterschreiten (+/- 10%) der angegebenen Längen ziehen Punkteabzüge nach sich. Eine verspätete Abgabe von Übungsaufgaben zieht ebenfalls Punkteabzüge nach sich (-10% pro Woche Verspätung).
Punkteschlüssel: <50 Punkte = Nicht Genügend, 51-74 Punkte = Genügend, 75-80 Punkte = Befriedigend, 81-90 = Gut, ab 91 Punkten = Sehr gut.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Hilfestellungen und Einführungen:
Gunilla Budde, Dagmar Freist, Hilke Günther-Arndt (Hg.), Geschichte. Studium, Wissenschaft, Beruf. 1. Aufl. Akademie-Studienbücher Geschichte (Berlin 2008).
Martha C. Howell, Walter Prevenier, Werkstatt des Historikers. Eine Einführung in die historischen Methoden. 1. Aufl. UTB Geschichte 2524 (Köln 2004).
Lothar Kolmer, Carmen Rob-Santer, Geschichte schreiben. Von der Seminar- zur Doktorarbeit UTB Geschichte, Arbeitshilfen 2688 (Paderborn 2006).
Wolfgang Schmale (Hg.), Schreib-Guide Geschichte. Schritt für Schritt wissenschaftliches Schreiben lernen. 2. Aufl. UTB Geschichte, Arbeitshilfen 2854 (Wien 2006).
Markus Völkel, Geschichtsschreibung. Eine Einführung in globaler Perspektive UTB Geschichte 2692 (Köln 2006).

Thematische Literatur wird noch bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Vertiefung zu: VO Wissenschaftsgeschichte

BA Geschichte (2012): Neuzeit, Zeitgeschichte (4 ECTS)
BA Geschichte (2019): Wissenschaftsgeschichte (5 ECTS)
BEd UF Geschichte: Wirtschafts- und Sozialgesch., Hist.-kulturwiss. Europaforschung, Globalgeschichte (4 ECTS)

Letzte Änderung: Do 17.06.2021 11:28