Universität Wien FIND

070129 SE Seminar - Flucht und Integration (2017S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 09.03. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 16.03. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 23.03. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 06.04. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 27.04. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 04.05. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 11.05. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 18.05. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 01.06. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 08.06. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 22.06. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 29.06. 10:00 - 12:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 29.06. 12:00 - 14:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Weltweit flüchten Menschen vor Krieg, Verfolgung, Armut, Naturkatastrophen oder dem Bau von Entwicklungsprojekten. Viele fliehen in die Nachbarländer oder bleiben im Herkunftsland, nur ein Bruchteil der Flüchtenden gelangt nach Europa. Das Seminar beschäftigt sich mit Flucht und dem gesellschaftspolitischen Umgang mit ihr aus verschiedenen Perspektiven. (1) Diskutiert werden Analysen zum Flüchtlingsbegriff. (2) Behandelt werden empirische Studien, die sich mit der prekären Lebenssituation von Flüchtenden befassen. Im Seminar werden insbesondere Studien zur Unterbringung in Unterkünften und der Zugang zu Arbeitsmarkt vertiefend diskutiert. Der Zugang zum Arbeitsmarkt stellt für Migrant*innen eine zentrale Voraussetzung zur Teilhabe in den Aufnahmegesellschaften dar. Es werden die europäischen Initiativen zur Integration von Flüchtlingen, Asylsuchenden und Geduldeten in den Arbeitsmarkt analysiert. (3) Das Seminar befasst sich zudem mit dem migration management innerhalb Europas und an seinen Grenzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Arendt, Hannah (1991): Wir Flüchtlinge. In: dies.: Zur Zeit. Politische Essays. Herausgegeben von Marie Luise Knott. Hamburg. Rotbuch.. S. 7-21.
Castles, Stephen (2003): Towards a sociology of forced migration and social transformation. In: Sociology. Vol. 37. Issue 1. pp:13-34.
Hess, Sabine/Kasparek, Bernd (Hg.) (2010): Grenzregime. Bielefeld. Transcript.
Jubany, Olga (2011): Constructing truths in a culture of disbelief; Understanding asylum screening from within. International Sociology. Vol No 1. pp: 74-94.
Morris, Lydia (2002): Managing Migration: Civic Stratification and Migrants´ Rights. London/New York. Routledge.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA Geschichte 2014: SE aus Geschichte im Pflichtmodul 4 (6 ECTS)
Diplom UF GSP: Wirtschafts und Sozialgeschichte (6 ECTS)
MA Internationale Entwicklung: VM3 / VM1

Letzte Änderung: Mi 08.03.2017 19:48