Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070132 SE Seminar - Inequality in the Long Run (2020S)

Steuern, ihre Bedeutung für die Herausbildung von Staatlichkeit und ihr Einfluss auf die Verteilung von Vermögen und Einkommen

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 05.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 19.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 26.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 02.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 23.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 30.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 07.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 14.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 28.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 04.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 18.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Donnerstag 25.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Von Thomas Pikettys Opus Magnum „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ bis zu Richard Wilkinson und Kate Picketts Werk über die schädlichen Auswirkungen von Ungleichheit: Debatten über die (historische) Entwicklung von Ungleichheit schreiben aktuell Schlagzeilen weit über den Rahmen enger Wissenschaftsdiskurse hinaus. Im Kern dieser Debatten steht immer auch die Frage nach der Rolle des Staates. Wie stark beeinflusst er die Verteilung von Einkommen und Vermögen, wie weit soll er in den Markt eingreifen? Steuern sind das zentrale Regelungsinstrument mit dem der Staat das Ausmaß an Ungleichheit steuern kann. Von der Amerikanischen Revolution bis zu den Protesten der Gelbwesten in Frankreich, Steuerfragen waren häufig Auslöser für breite soziale Bewegungen und politische Umbrüche bis in die Gegenwart.

Dieses Seminar beschäftigt sich vor allem mit den Verteilungseffekten unterschiedlicher Arten von Besteuerung und deren Entwicklung über die Zeit. Das Ziel des Seminars ist es die Vielschichtigkeit der Besteuerung im Laufe der Geschichte kennenzulernen. Darüber hinaus wird in historisches Quellenmaterial von Steuern eingeführt und eine Anleitung zum eigenständigen empirischen Arbeiten geliefert. Am Ende des Semesters sollen die Teilnehmer*innen die zentralen Steuerarten, deren Implikationen für die Einnahme und Vermögensstruktur der Bevölkerung und deren Entwicklung über die Zeit kennen. Ebenso sollen sie fähig sein eigenständige aus der Literatur motivierten Fragestellungen zu formulieren, Hypothesen aus Theorien abzuleiten und diese empirisch zu überprüfen.

Die Präsentationen einer ersten Fassung der Seminararbeiten werden in einem Blocktermin am Ende des Semesters (20. oder 27. Juni) abgehalten. Im Ausgleich werden einige der letzten regulären Einheiten entfallen. Genaueres wird in der ersten Einheit festgelegt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Diskussionsbeiträge (schriftlich und mündlich) zur Pflichtlektüre, Exposé, Seminararbeit und Präsentation.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Beurteilung der Lehrveranstaltung setzt sich aus folgenden Kriterien zusammen: aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung und Diskussionsbeiträge (25%), Exposé und Präsentation der Erstfassung der Seminararbeit (25%), Seminararbeit (50%).

Prüfungsstoff

(1) Aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung.
(2) Mündliche Diskussionsbeiträge.
(3) Exposé.
(4) Seminararbeit

Literatur

Die gemeinsam zu lesende Literatur wird zu Semesterbeginn via Moodle bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Neuzeit, Zeitgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20