Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070153 EX Exkursion - Bergwelten des Dachsteins (2021W)

Politik, Forschung und Geschlecht oberhalb der Baumgrenze (1840-1945)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG: Die angegebenen Präsenztermine gelten nur, falls die aktuellen Corona-Bedingungen im WS keine Exkursion zum Dachstein erlauben. Die LV umfasst eine Online-Besprechung an einem Abendtermin Anfang Oktober sowie eine 4-tägige Exkursion (Do-So), voraussichtlich 21.-24. Oktober mit drei Übernachtung am Wiesberghaus am Dachstein.
Trittsicherheit (!), Ausdauer (!) und feste Bergschuhe sind unbedingte Voraussetzungen für eine Teilnahme! Die Exkursion findet auch bei Schlechtwetter statt. Die An- bzw. Abreise nach Hallstatt (Salzkammergut) erfolgt auf eigene Verantwortung.

Montag 11.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 18.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 25.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 08.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 15.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 22.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 29.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 06.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 13.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 10.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 17.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 24.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00
Montag 31.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6, Kolingasse 14-16, EG00

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Berge sind keine politikfreien Räume. Ihre Besteigung, Erforschung, touristische Erschließung, Nutzung als Wirtschafts- und Rückzugsraum, Instrumentalisierung zu Propagandazwecken und ihre gesetzliche Unterschutzstellung machen sie zu politischen Landschaften. Um Berge zu verstehen, müssen wir sie nicht nur in ihrer Materialität, sondern auch als soziale Konstrukte begreifen, die je nach Kontext für unterschiedliche Menschen unterschiedliche Bedeutungen bündeln.
Die Exkursion führt in die Gebirgslandschaften um den Dachstein, an der Grenze der Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark gelegen, und beschäftigt sich mit der politischen und sozialgeschichtlichen Dimension dieses vertikalen Wissensraums. Der Dachstein war Schauplatz der frühen Alpin- und Tourismusgeschichte, Handlungsort politischer Agitatoren und Dissidenten, Bewährungsprobe für Bergsteiger*innen und Expertimentierfeld für neue Forschungsfelder wie Glaziologie oder Klimaforschung. Fachtermini wie „Dachsteinkalk“ haben sich in der internationalen Wissenschaftssprache etabliert.

Die Inhalte der Lehrveranstaltung werden methodisch durch Pflichtlektüre, Referate vor Ort, anschließende Diskussionen und einem Portfolio (Abschlussarbeit) inkl. einem fachdidaktischen Unterrichtskonzept bearbeitet.
Die von 21.-24.10. unternommene viertägige Exkursion (Donnerstag bis Sonntag) kostet exkl. der Eigenan- und abreise nach Hallstatt rund 200-250 Euro p.P.
Die Kosten umfassen 3 Übernachtungen inkl. Halbpension in einer alpinen Schutzhütte (Wiesberghaus) am Dachstein, Tarife für die Benützung der Dachstein-Krippensteinbahn sowie allfällige Eintrittsgebühren.

Trittsicherheit (!), Ausdauer (! die Teilnehmer*innen sollten +/-6 h Gehzeit pro Tag bzw. bis 1500 hm pro Tag im Aufstieg gut bewältigen können) und bergtaugliches Schuhwerk sind unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme !!!

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Anwesenheit, aktive Mitarbeit, Vorbereitung der Pflichtlektüre, Referat mit Handout, schriftliches Exkursionsportfolio inkl. fachdidaktischem Unterrichts- bzw. Vermittlungskonzept

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

-) Regelmäßige Anwesenheit und aktive Mitarbeit während der Exkursion, insbes. Teilnahme bei Diskussionen
-) Sorgfältige Vorbereitung der Pflichtlektüre (DEBARBIEUX & RUDAZ: The Mountain. A Political History, 2015, ca. 300 S.)
-) Referat zu einem ausgewählten Thema während der Exkursion
-) Reflexion über die Ergebnisse der Exkursion in einem Portfolio inkl. Ausarbeitung eines fachdidaktischen Unterrichtskonzepts für eine Exkursion.

Die Note setzt sich aus der Berücksichtigung von allen genannten Komponenten zusammen.

Prüfungsstoff

Inhalte der Lehrveranstaltung/Exkursion sowie die zusätzliche Pflichtlektüre

Literatur

Pflichtlektüre
DEBARBIEUX,B. & RUDAZ, G.: The Mountain. A Political History from the Enlightenment to the Present. Chicago, 2015, 300 S.

Weitere Literatur
ANDERSON, B.: Cities, Mountains and Being Modern in fin-de-siècle England and Germany. London, 2020.
ANDERSON, B.: The Construction of an Alpine Landscape. Building, Representating and Effect-ing the Eastern Alps. Journal of Cultural Geography 2, 2012, pp. 155–183.
BAUER, A.: Politische Geschichte(n) des Salzkammergutes. Von der Entstehung politischer Parteien bis zur Nachkriegszeit. In: Mattes, J. & Kuffner, D. (Eds.): Höh(l)enluft und Wissens-raum. Wien, 2018.
BOTZ, G.: Regionale Gesellschaft und lange Tradition des Widerstandes im Salzkammergut. – In: Topf, C. (Eds.): Auf den Spuren der Partisanen. ZeitgeschichtlicheWanderungen im Salz-kammergut, Grünbach, 1996, pp. 12–39.
DEUTSCHER ALPENVEREIN, ÖSTERR. ALPENVEREIN, ALPENVEREIN SÜDTIROL (Eds.): Berg Heil! Alpenverein und Bergsteigen 1918–1945. Wien, 2011.
DIRNINGER, C., HELLMUTH, T. & THUSWALDNER, A.: Salzkammergut schauen. Ein Blick ins Ungewisse. Wien, Köln, Weimar, 2015.
FELBER,U., ROLINEK, S. & QUATEMBER,W.: Das Salzkammergut. Seine politische Kultur in der Ersten und Zweiten Republik. Grünbach, 2000.
GISSIBL, B., HÖHLER, S. & KUPPER, P. (Eds.): Civilizing Nature: National Parks in Global Historical Perspective, New York, 2012.
GÜNTHER, D.: Alpine Quergänge. Kulturgeschichte des bürgerlichen Alpinismus (1870–1930). Frankfurt/New York, 1996.
HANSEN, P. H.: The Summits of Modern Man. Mountaineering after the Enlightenment. Cam-bridge, MA, 2013.
INKPEN D.K.: The Scientific Life in the Alpine. Isis 109, 2018, pp. 515-537.
KLEMUN, M.: ... mit Madame Sonne konferieren: Die Grossglockner-Expeditionen 1799 und 1800. Klagenfurt, 2000.
MATHIEU, J.: The Third Dimension. A Comparative History of Mountains oin the Modern Era. Cambridge, 2011.
MOKREJS, A. & HASITSCHKA, J.: Erlesener Dachstein. Wien, 2015.
REIDY, M.S.: From Oceans to Mountains: Constructing Space in the Imperial Mind. In: Vetter J. (Ed.): Knowing Global Environments: New Historical Perspectives on the Field Sciences, 2010, pp. 17–38.
ROCHE, C., Women Climbers 1850–1900. A Challenge to Male Hegemony? Sport in History, 2013, pp. 1–24
RUNGGALDIER MORODER, I.: Frauen im Aufstieg. Auf Spurensuche in der Alpingeschichte, Bozen, 2011.
WIRZ, T.: Gipfelstürmerinnen. Eine Geschlechtergeschichte des Alpinismus in der Schweiz. 1840–1940. Baden, 2007.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA Geschichte (2014 und 2019): EX zu Neuzeit, Österreichische Geschichte, Wissenschaftsgeschichte, Frauen- und Geschlechtergeschichte (5 ECTS)
MEd UF Geschichte: 4 ECTS

Letzte Änderung: Sa 11.09.2021 12:47