Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

070162 PS BA-Proseminar - Umwelt- und Agrargeschichte aus globalhistorischer Sicht (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

WICHTIGE VORBEMERKUNG: Aufgrund der jeweils auf die Hälfte der Sitzplätze beschränkten Kapazität des Seminarraumes können VERANSTALTUNGEN IM PRÄSENZMODUS (Details finden Sie unter dem jeweiligen Termin) nur FÜR JEWEILS DIE HÄLFTE der angemeldeten Teilnehmer*innen durchgeführt werden. DIE EINTEILUNG (Gruppe A, Gruppe B) wird vom Lehrveranstaltungsleiter in der ersten Einheit vorgenommen. Aus diesem technischen bzw. organisatorischen Grund wird daher DER ERSTE TERMIN (Begrüßung, Feststellung der Teilnehmerzahl, allgemeine Informationen, Einteilung der Gruppen A und B) vollständig DIGITAL, das heißt ausschließlich über MOODLE durchgeführt. Ab dem zweiten Termin wird die Lehrveranstaltung in der Regel so IM PRÄSENZMODUS geführt, dass abwechselnd Gruppe A und Gruppe B teilnimmt (unter dem jeweiligen Termin vermerkt). Nach Maßgabe der Möglichkeiten werden dazwischen immer wieder auch ausschließlich DIGITALE Einheiten (für Gruppe A und Gruppe B gemeinsam) angesetzt – siehe dazu folgende Termineinteilung (Änderungen vorbehalten).
___
Freitag 01.10.2021 13:15 -14:45 Uhr: ACHTUNG, KEINE PRÄSENZ – für alle angemeldeten Teilnehmer*innen IM DIGITALEN MODUS, d.h. auf der MOODLE-PLATTFORM (im Zeitraum 13:15 – 14:45 Uhr)
___
Freitag 08.10.2021 13:15 -14:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß ZG1O2.28 – PRÄSENZMODUS (Gruppe A)
___
Freitag 15.10.2021 13:15 -14:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß ZG1O2.28 – PRÄSENZMODUS (Gruppe B)
___
Freitag 22.10.2021 13:15 -14:45 – DIGITAL auf MOODLE (Gruppe A, Gruppe B)
___
Freitag 29.10.2021 13:15 -14:45 – DIGITAL auf MOODLE (Gruppe A, Gruppe B)
___
Freitag 05.11.2021 13:15 -14:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß ZG1O2.28 – PRÄSENZMODUS (Gruppe A)
___
Freitag 12.11.2021 13:15 -14:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß ZG1O2.28 – PRÄSENZMODUS (Gruppe B)
___
Freitag 19.11.2021 13:15 -14:45 – DIGITAL auf MOODLE (Gruppe A, Gruppe B)
___
Freitag 26.11.2021 13:15 -14:45 – DIGITAL auf MOODLE (Gruppe A, Gruppe B)
___
Freitag 03.12.2021 13:15 -14:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß ZG1O2.28 – PRÄSENZMODUS (Gruppe A)
___
Freitag 10.12.2021 13:15 -14:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß ZG1O2.28 – PRÄSENZMODUS (Gruppe B)
___
Freitag 17.12.2021 13:15 -14:45 – DIGITAL auf MOODLE (Gruppe A, Gruppe B)
___
Freitag 07.01.2022 13:15 -14:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß ZG1O2.28 – PRÄSENZMODUS (Gruppe A)
___
Freitag 14.01.2022 13:15 -14:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß ZG1O2.28 – PRÄSENZMODUS (Gruppe B)
___
Freitag 21.01.2022 13:15 -14:45 – DIGITAL auf MOODLE (Gruppe A, Gruppe B)
___
Freitag 28.01.2022 13:15 -14:45 – DIGITAL auf MOODLE (Gruppe A, Gruppe B)

Freitag 01.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 08.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 15.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 22.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 29.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 05.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 12.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 19.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 26.11. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 03.12. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 17.12. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 07.01. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 14.01. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 21.01. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 28.01. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Zentrales Thema sind zwei große Expansions- und Globalisierungsbewegungen - die erste rund um das sogenannte vormoderne Weltsystem des Mittelalters, die zweite in der frühen Moderne (Zeitalter der Entdeckungen, Kolonialzeitalter), das als "europäische Expansion" zu bezeichnende Ausgreifen Europas in die Welt, mit der entsprechenden Veränderung, Vernetzung und Vereinheitlichung ökologischer, sozialer, wirtschaftlicher, politischer und kulturhistorischer Parameter in dessen Gefolge. Schwerpunkte werden von der Wirtschafts- und Umweltgeschichte vorgegeben, der zeitliche Rahmen erstreckt sich von der Antike (vor dem Hintergrund des Wissens um die Bedeutung der sogenannten "Neolithischen Revolution" und der urbanen Lebensweise) bis zur (frühen) Neuzeit. Methodisch beinhaltet dies die unterschiedlichen Herangehensweisen wie die soziologisch-kulturhistorische Betrachtung des Welt- und Menschenbildes oder Aspekte aus den naturwissenschaftlichen Nachbardisziplinen Geographie, Biologie (Zoologie, Botanik) oder Klimakunde, mittels derer die sich wandelnden bzw. zunehmend globaliserten Formen eines „exhaustiv-expansiven“ Umgangs mit der Natur und ihren Ressourcen beschrieben werden können. Den Gegenwartsbezug stellen Überlegungen zur Geschichte des (modernen) Natur-, Tier-, Pflanzen-, Landschafts- und Klimaschutzes, aber auch Fragen zum Stellenwert einer urbanen Lebens- und Denkungsart (im Gegensatz etwa zu traditionelleren Auffassungen) her.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche (laufend während der Sitzungen, auch in digitaler Form auf der Moodle-Diskussionsplattform ); schriftliche durch Übermittlung entsprechender Papiere und Arbeiten (síehe auch unten, "Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab"). Als für die Lehrveranstaltung zu erbringende Leistung wird von den Studierenden primär die regelmäßige Vervollständigung | Erweiterung der schriftlichen Vorstufen zur Proseminararbeit (Hausarbeit, Abschlussarbeit) erwartet. Eine Beschränkung der Hilfsmittel (z.B. Exzerpte, Literaturverweise und Zitate, Recherchen im Netz, andere Aufzeichnungen oder Ergebnisse aus mündlichem Austausch unter den Studierenden selbst) ist für die Teilleistungen | die Abschlussarbeit naturgemäß nicht gegeben (es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung). Für den Qualitätsstandard der Abschlussarbeit selbst sorgt auch das Angebot einer speziellen fachlichen Beratung (digitaler Workshop unter sachkundiger Leitung eines Tutors - Adresse auf Moodle); davon Gebrauch zu machen, wird zur Erreichung eines optimalen Gesamtresultats gewiss beitragen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Folgende Leistungen sind prüfungsimmanent, d.h. im Laufe der LV (im Lauf des Semesters) zu erbringen: 1. Recherche- und Themenpapier (4-6 Seiten), 2. Vorläufige Fassung (Rohfassung) sowie 3. die endgültige Fassung der Proseminararbeit (letztere soll mindestens 25 Seiten umfassen), 4. Rezension eines Titels aus der Pflichtlektüre (6-10 Seiten). Die mündlichen Leistungen fließen in die Schlussbeurteilung (Note) mit ein; Hauptkriterium der Gesamtbeurteilung ist die schriftliche Leistung (als Summe aller Teilleistungen), wobei die Hausarbeit (Proseminararbeit) mit etwa drei Viertel (75 %) gewichtet ist. Anforderungen, die in jedem Fall erfüllt sein müssen, damit eine positive Beurteilung möglich ist, sind die regelmäßige Teilnahme an den digital bzw. im Präsenzmodus abgehaltenen Sitzungen (unter Teilnahme ist die aktive Mitwirkung am Diskurs, am Kommunikationsprozess zu verstehen, die sich an der Zahl und dem Umfang von Wortmeldungen u.a. Beiträgen ermisst) sowie eine Abschlussarbeit (Proseminararbeit), die wenigstens in der Rohfassung vorliegen muss.

Prüfungsstoff

Es gibt keine Abschlussprüfung, da es sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung handelt, bei welcher eine kontinuierliche Mitwirkung - hier als 'Work in progress' bezeichnet - erwartet wird (Leistungs- und Anforderungskatalog: siehe oben). Was den Umfang der Teilleistungen selbst betrifft, so steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieses Proseminars eine eigene Information ("Aufgaben und Termine") auf der Moodle-Plattform zur Verfügung.

Literatur

Pflicht- bzw. Begleitlektüre:
1.) Gottfried Liedl: Ökologiegeschichte. Ein Reader zum interdisziplinaren Gebrauch, Band 1: Konturen, Teilband 1/1 – Das Anthropozoikum. Wien – Berlin 2018 (Die erweiterte ONLINE-Fassung wird auf MOODLE zur Verfügung stehen)
2.) Hansjörg Küster: Geschichte der Landschaft in Mitteleuropa. Von der Eiszeit bis zur Gegenwart. München 1995
3.) Richard H. Grove: Green Imperialism. Colonial Expansion, Tropical Island Edens and the Origins of Environmentalism, 1600-1816. Cambridge – New York – Melbourne 1995

Es wird laufend weiteres Material sowie eine Literaturliste als Handout bzw. - nach Themengebieten geordnet - auf Moodle zur Verfügung gestellt!

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Schwerpunkte: Antike, Mittelalter, Neuzeit
Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Letzte Änderung: Mo 22.11.2021 14:48