Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070165 UE Guided Reading Österr. Geschichte 2 - Trans/nationalität in d. Kultur der späten Habsburgermonarchie (2020S)

Trans/nationality in the culture of the late Habsburg Monarchy

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 02.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 09.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 16.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 23.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 30.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 27.04. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 04.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 18.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 25.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 08.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 15.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Montag 29.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel: Analyse historischer Quellen (deutschsprachig) und wissenschaftlicher Literatur (deutsch- und englischsprachig).

Inhalt: Multikulturelle Traditionen hatten sich in der Habsburgermonarchie über Jahrhunderte geformt und waren als transnationaler Faktor in breiten Bevölkerungsschichten vorhanden. Ein großer Teil der um Modernität bemühten gesellschaftlichen und politischen Eliten der späten Habsburgermonarchie betrachtete dies jedoch als Anachronismus. Sie propagierten die Idee von eigenständigen "Nationalkulturen", die sich gegenseitig voneinander abgrenzten. Kultur wurde von ihnen nicht als verbindendes, sondern als trennendes Element gesehen. Während der Staat die gemeinsame Kultur der Habsburgermonarchie in den Vordergrund stellte, verstärkte sich eine national-politisch instrumentalisierte kulturelle Fragmentierung. Diese Tendenz ist in unterschiedlichen Bereichen festzustellen und soll vor allem für den Zeitraum 1848-1914 untersucht werden.
Folgende Themenbereiche werden behandelt:
1. Die "vaterländische" Kultur: Der Hof und Österreich / Ungarn
2. Die Konstruktion "regionaler" Kulturen: Museen, Denkmalschutz, Archäologie etc.
3. Schule im Dienst kultureller Konzepte und Formierungen
4. Religionsgemeinschaften und kulturelle Prägung
5. Die Entstehung nationaler kultureller Narrative und die Bedeutung der Kunst in diesen Prozessen
6. Die Inszenierung des Nationalen: Literatur und Theater
7. Über- und Transnationalität: Architektur, Malerei und Musik im Dienste der Staatsideologie
8. Alltagskultur: Stadt und Land, Mode, Kulinarik
9. Politische Kultur

Methode: Lektüre und Diskussion von wissenschaftlichen Texten und historischen Quellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige schriftliche Übungsaufgaben und Teilnahme an den Diskussionen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheitspflicht, zeitgerechte Abgabe der schriftlichen Übungen.
Die Leistungsbeurteilung erfolgt anhand der schriftlichen Übungsaufgaben (60 %) und der Teilnahme an der Diskussion (40 %).

Prüfungsstoff

Prüfungsimmananente Lehrveranstaltung.

Literatur

Einführungsliteratur:

William M. Johnston, Zur Kulturgeschichte Österreichs und Ungarns 1890-1938 (Wien-Köln-Graz 2015)
Marlies Raffler, Museum - Spiegel der Nation. Zugänge zur Historischen Museologie am Beispiel der Genese von Landes- und Nationalmuseen in der Habsburgermonarchie (Wien-Köln-Weimar 2007)
Werner Telesko, Geschichtsraum Österreich. Die Habsburger und ihre Geschichte in der bildenden Kunst des 19. Jahrhunderts (Wien-Köln-Weimar 2006)
Werner Telesko, Kulturraum Österreich. Die Identität der Regionen in der bildenden Kunst des 19. Jahrhunderts (Wien-Köln-Weimar 2008)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Vertiefung zu: VO Österreichische Geschichte 2

BA Geschichte (2012): Neuzeit (4 ECTS)
BA Geschichte (2019): Österreichische Geschichte 2 (5 ECTS)
BEd UF Geschichte: Österreichische Geschichte 2 (4 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20