Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070168 UE Proposal-Workshop (2021S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL
Di 29.06. 11:30-13:00 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 02.03. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 09.03. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 16.03. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 23.03. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 13.04. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 20.04. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 27.04. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 04.05. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 11.05. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 18.05. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 01.06. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 08.06. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 15.06. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 22.06. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Proposalworkshop dient dazu, die Abfassung eines korrekten Proposals für die Masterarbeit (und weitere Prüfungsarbeiten sowie Förderungsanträge) zu erlernen und einzuüben. Alle Teilnehmer*innen haben im Verlauf des Workshops neben zwei kleineren Übungsarbeiten ein schriftliches Proposal (möglichst bereits im Zusammenhang mit der geplanten Masterarbeit) vorzulegen und dieses auch mündlich zu präsentieren.
In einem ersten Schritt werden im Zuge eines Vergleichs zugänglicher Proposalvorgaben unterschiedlicher Universitäten und Studienrichtungen Richtlinien für ein sinnvolles Proposal erarbeitet. Weiters werden die TeilnehmerInnen eingeladen, an einer der regelmäßig stattfindenden fakultätsöffentlichen Präsentationen von Dissertationsprojekten teilzunehmen (sofern dies unter den derzeit gegebenen Umständen möglich sein wird). Die dabei gewonnenen Eindrücke sowie die den Präsentationen zugrundeliegenden Proposals werden dann im Plenum diskutiert.

Im zweiten Teil des Workshops sind die TeilnehmerInnen aufgefordert, ein schriftliches Proposal (möglichst bereits zu ihrer geplanten Masterarbeit) vorzulegen und dieses im Plenum mündlich zu präsentieren.

Aufgrund der Kompetenzen des LV-Leiters ist der Workshop für Studierende mit Schwerpunktsetzungen in der Wirtschafts- und Sozialgeschichte ausgelegt, steht aber grundsätzlich allen Masterstudierenden aus Geschichte offen. Eine Teilnahme macht allerdings wenig Sinn, wenn nicht bereits konkrete Vorstellungen zum Gegenstand der Masterarbeit vorliegen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Anwesenheit; Mitarbeit; Abfassung und Präsentation eines Proposals für die Masterarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Konstante Anwesenheit (20%); Mitarbeit (20%), schriftliches Proposal und dessen Präsentation (60%).

Prüfungsstoff

Keine Prüfung

Literatur

Birgit Huemer/Markus Rheindorf/Helmut Gruber, Abstract, Exposé und Förderantrag, Wien ua. 2012 (utb)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Schwerpunkte: Mittelalter, Neuzeit, Globalgeschichte, Frauen- und Geschlechtergeschichte, Historisch-Kulturwissenschaftliche Europaforschung

MA Geschichte (2014): 3 ECTS
MA Geschichte (2019): 5 ECTS
MA Globalgeschichte (2019): UE Proposalworkshop (5 ECTS)

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26