Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070177 UE Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (2020S)

Jüdische Historiographie - Narrative und Diskurse

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die virtuellen Lehrveranstaltungen finden zu den ursprünglichen Terminen, allerdings von 10-12.00 per Moodle Forum statt! Wir diskutieren schriftlich die jeweils dafür bereitgestellten Texte.

Montag 09.03. 09:45 - 13:00 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 30.03. 09:45 - 13:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 27.04. 09:45 - 13:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 11.05. 09:45 - 13:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 25.05. 09:45 - 13:00 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 08.06. 09:45 - 13:00 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 15.06. 09:45 - 13:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 22.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Anhand ausgewählter Texte der jüdischen Historiographie von der Antike bis zur Gegenwart, vertieft durch Sekundärliteratur werden die wichtigsten Autoren – und wenigen Autorinnen – vorgestellt und deren Werke vermittelt. Ziel ist das Erkennen und Herausarbeiten der Geschichtsauffassungen, Konzepte und Narrative vor dem jeweiligen historischen Kontext.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die von der LV-Leiterin ausgewählten und auf Moodle bereitgestellten historiographischen Quellen und Sekundärtexte werden von jeweils 2-4 Teilnehmer/innen vorbereitet und zur gemeinsamen Diskussion präsentiert; die jeweiligen Bearbeiter/innen fassen die Ergebnisse schriftlich zusammen (insgesamt 2-3 Seiten).
NEU wegen Corona: Die Präsentationen werden auf Audio-Datei mit PPP auf Moodle hochgeladen, in der virtuellen LV gemeinsam angehört und auf dem Forum diskutiert.
Für die virtuelle LV, also für das life Online-Forum, muss von allen Teilnehmer/innen der bereitgestellte Text vorbereitet werden. Die Diskussion erfolgt nach 3-5 strukturierenden Aspekten, die vorher bekanntgegeben werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent, daher besteht Anwesenheitspflicht (2 Einheiten dürfen entschuldigt gefehlt werden). Mindestanforderung ist die Bereitschaft zur aktiven Auseinandersetzung mit den Texten. Die Leistungsbeurteilung beruht auf der mündlichen Präsentation (40%), der schriftlichen Zusammenfassung (30%) und der aktiven Diskussion (30%).

Prüfungsstoff

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent, Teilleistungen siehe "Art der Leistungskontrolle".

Literatur

Wird auf Moodle bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20