Universität Wien FIND

070195 PS BA-Proseminar - Historische Biografieforschung (2019S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Erster Termin der Lehrveranstaltung ist der 18. März 2019

Montag 18.03. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 25.03. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 01.04. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 08.04. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 29.04. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 06.05. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 13.05. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 20.05. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 27.05. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 03.06. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 17.06. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 24.06. 18:15 - 19:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Anhand des Themenkomplexes der historischen Biografieforschung wird mit den Studierenden ein breites Spektrum unterschiedlicher Methoden in Bezug auf die historische Auseinandersetzung mit Lebensgeschichten von der frühen Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert. diskutiert, sowohl theoretische Texte wie auch Beispiele biografisch-historischer Arbeiten.

Es werden theoretische Debatten (wie etwa die Frage nach "Ego-Dokumenten") ebenso behandelt wie traditionellere Ansätze und die Frage nach der "Biografiewürdigkeit", die in der Vergangenheit häufig auf "große Männer" beschränkt war und Frauen ebenso wie viele soziale Schichten ausklammerte. Schließlich wird behandelt, wie "Geschichte von unten" und Oral History die Möglichkeiten und Grenzen von historischer Auseinandersetzung mit Lebensgeschichten verändert hat.

Ziel ist die Formulierung einer Fragestellung sowie die Erstellung eines Referats und einer Pro-Seminararbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Thesenpapiere, Entwurf einer Pro-Seminararbeit + Fragestellung, Referat, Pro-Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Thesenpapiere, Entwurf einer Pro-Seminararbeit + Fragestellung, Referat, Pro-Seminararbeit

Prüfungsstoff

Literatur

Die zu lesenden Texte werden den Studierenden per Email zugesandt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA 12: Neuzeit, Zeitgeschichte (5 ECTS)
BEd: Frauen- und Geschlechtergeschichte, Osteuropäische Geschichte, Globalgeschichte, Historisch-kulturwissenschaftliche Europaforschung, Wirtschafts- und Sozialgeschichte (5 ECTS)
Diplom UF: Osteuropäische Geschichte, Historisch-kulturwissenschaftliche Europaforschung, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Politikgeschichte, Frauen- und Geschlechtergeschichte

Letzte Änderung: Fr 23.08.2019 15:07