Universität Wien FIND

070207 SE Forschungsseminar | Anfänge der Kontrollgesellschaft (2016W)

Origins of the Societies of Control

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 04.10. 11:15 - 12:45 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Dienstag 11.10. 11:15 - 12:45 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Dienstag 18.10. 11:15 - 12:45 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Dienstag 25.10. 11:15 - 12:45 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Dienstag 08.11. 11:15 - 12:45 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Dienstag 15.11. 11:15 - 12:45 Seminarraum Geschichte 3 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Dienstag 13.12. 11:15 - 12:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 10.01. 11:15 - 12:45 Seminarraum 7, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 31.01. 09:45 - 18:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Was heute der NSA und anderen Geheimdiensten ihre Backdoor zum Zugriff auf die Server der Internetkonzerne ist, waren zu Beginn der Neuzeit die bei den Postämtern eingerichteten "Schwarzen Kabinette". Sie überwachten den Briefverkehr, kontrollierten private Post wie Botschafterdepeschen und leiteten im Verdachtsfall Kopien davon an die vorgesetzten Behörden weiter. Doch nicht nur die auf Papier basierenden Aufschreibesysteme ließen Utopien wie die eines allumfassenden Meldewesens entstehen, auch klassische Formen der persönlichen Kontrolle sollten nicht vernachlässigt werden. So war schon das Wien des 18. Jahrhunderts von "menschlichen Medien" wie Hausmeistern oder Lohnlakaien bevölkert, die zum einen hilfreiche Geister, zum anderen Zuträger der Geheimpolizei waren. - Anknüpfend an meine letztes Wintersemester zu diesem Thema abgehaltene Vorlesung und ausgehend von aktuellen Problemlagen und Forschungsfragen der oft nur an der unmittelbaren Gegenwart und Zeitgeschichte ausgerichteten "Surveillance Studies" soll in diesem Forschungsseminar die historische Dimension des Themenbereichs Überwachung und Kontrolle erforscht werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Führung eines Forschungsjournals, Erstellung einer Bibliographie, mündliche Präsentation beim Abschlussblock, Verfertigung einer Seminararbeit.

Prüfungsstoff

Literatur

Kleine Auswahl aus der Literatur:

Boersma, Kees u. a. (Hg.): Histories of State Surveillance in Europe and Beyond. London/New York: Routledge, 2014.

Deleuze, Gilles: Postskriptum über die Kontrollgesellschaften, in: Ders.: Unterhandlungen. 1972-1990. Frankfurt am Main: Suhrkamp es 1778, 1993, S. 254-262.

Foschepoth, Josef: Überwachtes Deutschland. Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 4. Aufl., 2014.

Foucault, Michel: Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt am Main: Suhrkamp stw 184, 9. Aufl., 1991.

Geschichte und Gesellschaft, Heft 1/2016, Schwerpunktheft zum Thema "Surveillance Studies", hg. von Conrad, Christoph/Reichardt, Sven.

Herwig, Jana/Tantner, Anton: Zu den historischen Wurzeln der Kontrollgesellschaft. (=Wiener Vorlesungen im Rathaus; 177). Wien: Picus, 2014.

Siegert, Bernhard: Passagiere und Papiere. Schreibakte auf der Schwelle zwischen Spanien und Amerika. München: Fink, 2006, <http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00064552-7>

Tantner, Anton: Ordnung der Häuser, Beschreibung der Seelen - Hausnummerierung und Seelenkonskription in der Habsburgermonarchie. (=Wiener Schriften zur Geschichte der Neuzeit; 4). Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag, 2007.

Tantner, Anton: Die ersten Suchmaschinen. Adressbüros, Fragämter, Intelligenz-Comptoirs. Berlin: Wagenbach, 2015.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA Geschichte 14: Forschungsseminar zu den Schwerpunkten: Neuzeit, Zeitgeschichte, Österreichische Geschichte, Frauen- und Geschlechtergeschichte, Historisch-kulturwissenschaftliche Europaforschung, Wissenschaftsgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte (10 ECTS)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49