Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070207 UE Guided Reading Antike (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Bis auf weiteres finden aufgrund der Coronavirus-Krise alle Termine in elektronischer Form statt. Es werden wöchentlich um die Zeit der ursprünglich geplanten Sitzungen Materialien zum home learning auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Mittwoch 04.03. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 11.03. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 18.03. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 25.03. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 01.04. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 22.04. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 29.04. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 06.05. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 13.05. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 20.05. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 27.05. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 03.06. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 10.06. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 17.06. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Mittwoch 24.06. 11:30 - 13:00 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

THEMA des Guided Reading ist SYSTEMKRITIK IM RÖMISCHEN REICH

Est igitur . . . res publica res populi, populus autem non omnis hominum coetus quoquo modo congregatus, sed coetus multitudinis iuris consensu et utilitatis communione sociatus: ‘Es ist also . . . der Staat die Angelegenheit des Volkes; ein Volk ist nun aber nicht jedwede wie auch immer geartete Form der Zusammenkunft von Menschen, sondern eine Zusammenkunft einer größeren Zahl, die sich durch deren Übereinkommen in Rechtsgrundsatz und durch ein Bündnis zum Zwecke formt’ (Cicero, De Re Publica 1, 39).

Die von Cicero in seiner Schrift Über den Staat dem Scipio Africanus in den Mund gelegten Worte, obschon wohlgeformt, geben hinreichend Anlass, über das römische Verständnis von Staat, Regierung und Volk zu reflektieren. Von der im Zitat vertretenen Vorstellung ausgehend, dass ein Staat grundsätzlich auf ein breit angelegtes Einverständnis mit dem herrschenden Rechts- und Sozialsystem sowie dem breiten Nutzen der Staatsziele angelegt sei, wird im Rahmen des Guided Reading eine Anzahl von relevanten Quellentexten gelesen, kritisch hinterfragt und in der relevanten Forschungsliteratur verortet.

Für die Lektüre vorgesehene Texte umfassen, sind aber je nach Interessenlage der Studierenden nicht zwingend beschränkt oder festgelegt auf Texte von Cicero, Sallust, Tacitus, Phaedrus, Petron, Juvenal und den Elegikern, die jeweils über mehrere Sitzungen hinweg vertiefend gelesen und diskutiert werden.

Das ZIEL der Lehrveranstaltung besteht darin, die Studierenden mit der Vielfalt des verfügbaren Quellenmaterials (und den einschlägigen Zugangsmöglichkeiten) einführend vertraut zu machen, Hintergründe und Tendenzen zu verdeutlichen, Trends in der einschlägigen Forschung summarisch zu behandeln sowie schließlich kritisch-unabhängige Herangehensweisen zu entwickeln.

INHALT der Lehrveranstaltung ist der für das dargelegte Themengebiet verfügbare Quellenschatz und dessen wissenschaftliche Aufbereitung.

In der METHODE wird die Lehrveranstaltung Elemente der Lektüre (im Original und in Übersetzung) mit Seminar- und Übungsstilen verbinden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Kurze Paper (je 500 Wörter, ±10%) zur vorgeschriebenen wöchentlichen Lektüre (70%), eine Buchrezension (10%) und ein kurzer summarischer Essay (1500 Wörter, ±10) zu einem im Kurs behandelten Themenkomplex.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Lateinkenntnisse werden vorausgesetzt. Lebhafte Interaktion und Diskussion sind ausdrücklich erwünscht.

Prüfungsstoff

Prüfungsrelevant sind die im Zusammenhang mit der LV erörterten Quellentexte und -autoren. Eine grundsätzliche Vertrautheit mit einführender Sekundärliteratur wird ebenfalls vorausgesetzt.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Vertiefung zur VO Geschichte der Antike

BA Geschichte (2012): Antike (4 ECTS)
BA Geschichte (2019): Antike (5 ECTS)
BEd UF Geschichte: Globalgeschichte, Politikgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Historische Kulturwissenschaftliche Europaforschung (4 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20