Universität Wien

070217 VO Österreichische Geschichte I (von den Anfängen bis ca. 1815) (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 04.10. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 11.10. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 18.10. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 25.10. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 08.11. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 15.11. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 22.11. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 29.11. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 06.12. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 13.12. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 10.01. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 17.01. 09:45 - 11:15 Digital
Montag 24.01. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Studierenden erhalten einen breiten Überblick über die Geschichte der österreichischen Länder und der Habsburger Monarchie bis 1815. Der Schwerpunkt liegt auf einer problemorientierten Zugangsweise, der Darstellung themenübergreifender Zusammenhänge und der Integration sozial-, kultur- sowie geschlechtergeschichtliche Aspekte.
Vortrag, Fragen und kurze Diskussion

1. Einführung, Überblick über Ablauf, Literatur, Prüfung; Österreichbegriffe
„Vorgeschichte“ Österreichs: Römerzeit und Transformation der Römischen Staatlichkeit
2. Grenzen, Räume und Integration von der Transformation des Römischen Reichs bis 907
3. Vom karolingischen „Ostland“ bis zu den Babenbergern: Lebensordnungen, Christentum, Schriftkultur
4. Land und Herrschaft; Länder und Reich; Herrschaft und Repräsentation: Die Habsburger
5. Fürst und Länder; Landesfürst und Stände: Entwicklung der österreichischen Länder
6. Bauern, Grundherrschaft, ländliche Gemeinde und Städtewesen (12.-18. Jhdt.)
7. Friedrich III. und Maximilian I.: Herbst des Mittelalters – Krisen des Spätmittelalters?
8. Kaiser und Reich; Periodisierungen: Entwicklung der Habsburgermonarchie (1521–1740)
9. Die Habsburgermonarchie und das Osmanische Reich
10. Reformation und Gegenreformation, Konfessionalisierung in den habsburgischen Ländern
11. Politische und soziale Konflikte und Unruhen in der Habsburgermonarchie
12. Die Habsburgermonarchie im Zeitalter des Reformabsolutismus und der Französischen Revolution (1740–1815)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Positive Absolvierung einer schriftliche Prüfung am Ende des Semesters - weitere drei Prüfungstermine werden im Laufe des Studienjahres angeboten. Keine mündlichen Prüfungen möglich; Hilfsmittel: Wörterbücher

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die schriftliche Prüfung am Ende des Semesters besteht aus 3 Fragen aus dem Spektrum des gesamten Vorlesungsstoffes, die narrativ (jeweils 1-1,5 Seiten/Frage) beantwortet werden müssen. Mindestens 2 Fragen müssen eindeutig positiv beantwortet sein, um die VO positiv abzuschließen.

Prüfungsstoff

Umfang des VO-Stoffes, Kurzzusammenfassungen auf Moodle inkl. PP-Präsentationen; empfohlene Literatur (mindestens eine Monographie; umfassende Literaturangaben auf Moodle)

Literatur

Die Literatur ist bei facultas im NIG erhältlich, im Falle einer neuerlichen Schließung Versand jederzeit möglich!

K. Vocelka, Geschichte Österreichs. Kultur - Gesellschaft – Politik.- München, 2. Aufl., 2002.
A. Niederstätter: Geschichte Österreichs.- Stuttgart 2007.
T. Winkelbauer (Hg.), Geschichte Österreichs.- Stuttgart (Reclam) 2015.
E. Gruber, C. Lutter, O. Schmitt, Kulturgeschichte der Überlieferung im Mittelalter. Quellen und Methoden zur Geschichte Mittel- und Südosteuropas (UTB 4554, Wien: Böhlau 2017)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 12.05.2023 00:14