Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070262 VO Ringvorlesung - Corona - eine transdisziplinäre Herausforderung (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

Die VO findet wtl. von 07.10.2021 bis 27.01.2022 von 16.45-18.15 digital statt.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Studierende verschiedenster Universitäten und Disziplinen sollen die Möglichkeit einer transdisziplinären wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der derzeitigen pandemischen Situation abseits von Leitmedien, politischen Narrativen und Sozialen Medien erhalten.

Was soll vermittelt werden?
1. Vermittlung von Fachwissen aus verschiedenen Disziplinen sowie transdisziplinäre Verknüpfungen, um überhaupt in die Lage versetzt zu werden, Fragen zu stellen und Lösungswege für komplexe Problemstellungen zu erarbeiten
2. Kennenlernen der Vielfalt qualifizierter wissenschaftlicher Meinungen sowie Kontroversen, Dialoge zwischen unterschiedlichen Positionen und Perspektiven
3. Kann eine einzelne Lösungsstrategie funktionieren? Interdisziplinäre Anstöße und Potenziale

Das Grundkonzept für die wissenschaftliche und pädagogische Zusammenstellung der Themen und Vortragenden wird Universitäts- und Disziplinen übergreifend gemeinsam erarbeitet. Die LVA wird unabhängig voneinander an jeder beteiligten Uni durchgeführt und beurteilt. Die Programme werden durch Links und gemeinsame VO-Auftritte sowie übergreifende Diskussionseinheiten miteinander verbunden.

Livestream- oder Online Vorträge gemischt mit Online-live Diskussionen (je nach Verfügbarkeit der Vortragenden). Die Vorträge werden aufgenommen und stehen den Studierenden aller beteiligter Universitäten über Lernplattformen zum An- und Nachhören zur Verfügung. Zur Vertiefung werden live-online Diskussionen mit studentischer Beteiligung angesetzt.

Programm:

7.10. EH 1: Einführung transdisziplinär: Uni Wien (Andrea Komlosy), TU Wien (Hermann Knoflacher), BOKU (Peter Weish), MedUni Wien (Andreas Sönnichsen)

14.10. EH 2: Verbindende Fragestellungen und Methoden (Andrea Komlosy)

21.10. EH 3: Die Corona-Pandemie aus der Public Health Perspektive
(Martin Sprenger, Med. Uni Graz)

28.10. EH 4: Psychoneuroimmunologie: Mit Psychohygiene gegen COVID-19
(Christian Schubert, Med. Uni Innsbruck)

4.11. EH 5: Sozialgeschichte der Seuchen am Beispiel Wien: Coronas Ahnen (Monica Kurzel-Runtscheiner, Kunsthistorisches Museum - Kaiserliche Wagenburg Wien)

11.11. EH 6: Wirtschaftsgeschichte: Corona als Triebkraft für ein neues Produktionsregime (kybernetische Wende) (Andrea Komlosy, Uni Wien, Wirtschafts- und Sozialgeschichte)

18.11. EH 7: Wissenschaftstheorie: Die Tyrannei der Experten (Martina Kaller, Uni Wien, Geschichte)

25.11. EH 8: Komplexitätsforschung: Big Data als Basis zum Verständnis einer vernetzten Welt (Stefan Thurner, Complexity Science Hub Vienna)

2.12. EH 9: Kommunikationswissenschaft: Corona und die Medien-Epidemie (Michael Meyen, Uni München, Medienforschung)

9.12. EH 10: Diskussion und Feedback: Zwischenrunde mit Studierenden

16.12. EH 11: Finanzwissenschaft: Geld, Macht und Kontrolle in der Endphase des Kapitalismus (Norbert Häring, Wirtschaftsjournalist mit Schwerpunkt Geldforschung)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung zu Semesterende. U.U. können schriftliche Essays die schriftliche Prüfung ersetzen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bei der schriftlichen Prüfung (Online Prüfung) sind 3 Fragen aus dem Prüfungsstoff zu beantworten. Pro Frage sind max. 5 Punkte zu erzielen. Für eine positive Beurteilung muss die Hälfte der max. Punktezahl (15) erreicht werden.

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff besteht aus den Vorträgen und der Pflichtlektüre.
Die Vortragsunterlagen der Lehrveranstaltungsleiterin werden auf der Moodle Plattform zur Verfügung gestellt. Dort finden sich auch Hinweise auf die jeweilige Pflichtlektüre sowie weiterführende Literatur zu den einzelnen Einheiten.

Literatur

Die Begleitlektüre besteht aus Pflichtlektüre sowie vertiefenden Leseempfehlungen zu jeder VO.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA Geschichte: Weitere Zugänge
BEd Lehramt: Wahlbereich
MA Geschichte: Wahlbereich
MA Zeitgeschichte und Medien: Wahlbereich M4b
MA Globalgeschichte und Global Studies: Vertiefung 2 (Themen der Globalgeschichte)

Letzte Änderung: Mi 22.09.2021 15:08