Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

070265 KU Frühe Neuzeit (ca. 1500 bis ca. 1800) (2011W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

keine Blockveranstaltung, sondern wöchentliche Termine!

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.10. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 17.10. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 24.10. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 31.10. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 07.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 14.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 21.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 28.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 05.12. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 12.12. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 09.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 16.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 23.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Montag 30.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Anhand von ausgewählten Basistexten und Quellenbeispielen sollen folgende Fragen im Kurs bearbeitet werden:
Welche Grundstrukturen charakterisieren die Frühe Neuzeit als historische Epoche?
Was ist unter den Schlüsselbegriffen Konfessionalisierung, Sozialdisziplinierung, Modernisierung zu verstehen?
Was bedeuten ständisch-hierarchische Differenzen für die Organisation frühneuzeitlicher Gesellschaften und wie wirken sie mit anderen Ungleichheiten zusammen?
Wie sah das Leben in frühneuzeitlichen Städten aus, wie in ländlichen Gebieten?
Warum kam es im frühneuzeitlichen Europa zu Hexenverfolgungen? wie sehen allgemeinhistorische und geschlechtergeschichtliche Erklärungen dafür aus?
Welche wirtschaftlichen und ökologischen Veränderungen prägen die Frühe Neuzeit?
Welche Quellen stehen für die Erforschung der Frühen Neuzeit zur Verfügung? Was ist im kritisch-historischen Umgang mit spezifischen Quellen zu beachten?
Welche Theorien und Narrative prägen die Geschichtsschreibung zur Frühen Neuzeit?

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungen der KursteilnehmerInnen werden anhand folgender Kriterien beurteilt: a) regelmäßige Anwesenheit und aktive Mitarbeit, b) Qualität der mündlichen Präsentation sowie c) Vollständigkeit und Qualität der schriftlichen Aufgaben (inklusive Prüfung).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Im Kurs sollen fachliche Grundkenntnisse über zentrale Themen und Quellen der Frühen Neuzeit erarbeitet werden. Das Basiswissen zur politischen Geschichte wird um kulturelle, soziale, ökonomische und geschlechterspezifische Aspekte erweitert. Es geht darum, einerseits ein Überblickswissen zu Theorien und Methoden in der Historiographie zur Frühen Neuzeit zu erwerben und andererseits, sich kritisch mit den Grundfragen auseinander zu setzen. Wichtiges Anliegen des Kurses ist die Sensibilisierung für ständisch-hierarchische, ethnisch-religiöse und sozio-ökonomische Ungleichheiten in frühneuzeitlichen Gesellschaften.

Prüfungsstoff

Grundlegende Fragen einer Historiographie der Frühen Neuzeit werden durch die kritische Lektüre und Diskussion von ausgewählten wissenschaftlichen Texten (Aufsätze, Lexikonartikel, einzelne Kapitel von Monographien) gemeinsam erarbeitet und von der Lehrveranstaltungsleiterin mit weiteren Informationen ergänzt. Eine Zusammenstellung von fachlichen Basistexten und Quellenbeispielen wird als Reader zum Selbstkostenpreis (ca. 15 Euro pro Person) von der Lehrveranstaltungsleiterin zur Verfügung gestellt.
Begleitend zur verpflichtenden Lektüre aller Basistexte müssen die KursteilnehmerInnen im Laufe des Semesters kleine schriftliche Aufgaben wie das Verfassen eines Abstracts und einer Rezension, die Vorbereitung von Diskussionsfragen, die Recherche von zeitgenössischen Begriffen und die Transkription eines kurzen Kurrenttextes erledigen. Jede/r Studierende hat zudem eine mündliche Präsentation zu einem der Texte vorzubereiten. Dabei sollen nicht nur die Grundaussagen des Textes referiert, sondern auch Hintergrundinformationen über Entstehungskontext und Verfasser/in geliefert werden. Am Ende des Semesters steht eine zweistündige schriftliche Prüfung mit Wissens- und Verständnisfragen.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA Geschichte, Pflichtmodul Geschichte der Frühen Neuzeit (4ECTS); Lehramt: Geschichte der Neuzeit I (3 ECTS); Diplomstudium: E3; MA Geschichte, Schwerpunktvorbereitung (5 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30