Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070269 UE Guided Reading Wirtschafts- und Sozialgeschichte (2022S)

Beziehungs- und Sexualitätsgeschichte nach dem Jahr 1968

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mit Verweis auf das Mail seitens des Rektorats an alle Studierenden vom 4. Februar 2022 wird diese LV ausschließlich im Präsenzmodus abgehalten. Hybridformate sind nicht vorgesehen; online-Teilnahme (so Präsenzlehre rechtlich durchgeführt werden kann) ist nicht möglich.

Die Lehrveranstaltung "Guided Reading" wird parallel mit anderen Schwerpunkten auch von anderen LV-Leiter*innen angeboten - ich bitte deren u:space-Einträge zu konsultieren, so Präsenz keine Option darstellen sollte. Die LV bei Stefan Ossmann lebt vom haptischen Austausch unter den Studierenden; online-Lehre kann Präsenzlehre in meinem LV-Konzept nicht ersetzen.

Ich freue mich auf ein spannendes Semester im Hörsaal mit Ihnen!

Dienstag 08.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 15.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 22.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 29.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 05.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 26.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 03.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 10.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 17.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 24.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 31.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 14.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 21.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 28.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Titel der LV:

"Beziehungs- und Sexualitätsgeschichte nach dem Jahr 1968: Eine Bestandsaufnahme des Wandels seit der Sexuellen Revolution."

Die Studierenden werden in den Einheiten der Lehrveranstaltung jeweils einen Text von der LV-Leitung in Heimarbeit zu lesen bekommen; und eine Aufgabenstellung zum Text im Umfang von 1 bis 3 Seiten schriftlich auf die Moodle-Plattform hochzuladen. Die Arbeiten werden zu Beginn der jeweiligen Einheiten diskutiert. Eingeleitet werden die Themenschwerpunkte der Einheiten jeweils mit einer Kontextualisierung der Texte zu den Themen, die konkret lauten:

• Sexualität, Beziehung und Konsens in der Nachkriegszeit (1945 - 1968)
• Freie Liebe und das Establishment (1968 – 1980)
• Gleichgeschlechtlich leben und lieben (1980 – 1990)
• BDSM, Transsexualität, und andere "Perversionen" (1990 – 2000)
• Kommerzielle Beziehungsanbahnung und Dating (2000 – 2010)
• Konsensuale und nicht-konsensuale Non-Monogamie (2010 – 2020)
• Sex-Positivismus vs. Polyamorie (tagesaktuell)

In den letzten beiden Einheiten werden wir die Texte noch einmal in Hinblick auf die konkreten Ziele der LV (Historische Entstehungssituation / Diskurs / Gesinnung / Kontext / Methode) in der Gruppe reflektieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilung
• Anwesenheit entsprechend der Vorgaben der SPL (75%).
• Der Arbeitsaufwand orientiert sich an den für die LV vorgesehenen ECTS-Punkten (4 bzw. 5 ECTS à125 bzw. 150 Wochenstunden Aufwand insgesamt / Anwesenheit inkludiertàgleichmäßig verteilt über das Semester).
• Aktive Teilnahme an den Diskussionen und Besprechungen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Im Detail werden die Übungen folgendermaßen gewichtet:

• Aufgabe 1: Erwartungshaltung an die Lehrveranstaltung (4 Punkte)
• Aufgabe 2 bis 11: Kurze schriftliche Reflexionen (+/- 2 Seiten pro Text) zu den Texten (jeweils 8 Punkte)
• Abschluss-Reflexion: 16 Punkte

100-89%: 1 / 88-76%: 2 / 75-64%: 3 / 63-51%: 4 / 50-0%: 5

HINWEIS: Ca. die Hälfte der Basistexte werden englisch-sprachige Texte sein. Entsprechende Sprachkenntnisse auf zumindest B2-Niveau nach dem europäischen Sprachreferenzrahmen erforderlich.

Prüfungsstoff

• Keine Prüfung vorgesehen.

Literatur

Literatur (Auswahl, Stand 12/2021)

Anders, Sari M. v. (2015). Beyond Sexual Orientation: Integrating Gender/Sex and Diverse Sexualities via Sexual Configurations Theory. Archives of Sexual Behavior, 44(5), 1177 - 1213.

Benzinger, P.-P., Beljan, M., Eder, F. X., & Eitler, P. (Eds.). (2015). Sexuelle Revolution?: Zur Geschichte der Sexualität im deutschsprachigen Raum seit den 1960er Jahren. Bielefeld: Transcript.

Barker, Meg, & Langdridge, Darren. (2010). Whatever happened to non-monogamies? Critical
reflections on recent research and theory. Sexualities, 13(6), 748 - 772.

Dekker, A., & Matthiesen, S. (2004). Beziehungsformen im Lebensverlauf dreier Generationen
Sequenzmusteranalyse von Beziehungsbiographien 30-, 45- und 60-jähriger Männer und Frauen in Hamburg und Leipzig. Zeitschrift für Familienforschung: Beiträge zu Haushalt, Verwandtschaft und Lebenslauf, 16(1), 38 - 55.

Eder, F. X. (2015). Die lange Geschichte der »Sexuellen Revolution« in Westdeutschland (1950er bis
1980er Jahre). In P.-P. Benzinger, M. Beljan, F. X. Eder, & P. Eitler (Eds.), Sexuelle Revolution?: Zur Geschichte der Sexualität im deutschsprachigen Raum seit den 1960er Jahren (pp. 25 - 62). Bielefeld: Transcript.

Klesse, C. (2018). Theorizing multi-partner relationships and sexualities – Recent work on non-monogamy and polyamory. Sexualities, 21(7), 1109-1124. doi:10.1177/1363460717701691

Ossmann, S. F. (2020). Introducing the new kid on the block: Polyamory. In Z. Davy, A. C. Santos, C. Bertone, R. Thoreson, & S. Wieringa (Eds.), Handbook of Global Sexualities (Vol. 1, pp. 363-385). Thousand Oaks, CA: SAGE.

Rydström, J. (2008). Legalizing Love in a Cold Climate: The History, Consequences and Recent
Developments of Registered Partnership in Scandinavia. Sexualities, 11(1/2), 193-226. doi:10.1177/1363460707085470

Sigusch, V. (2005). Neosexualitäten. Über den Wandel von Liebe und Perversion. Frankfurt / New York: Campus Verlag.

Spector, S. (2012). After the history of sexuality. German genealogies with and beyond Foucault. New York: Berghahn Books.

Sprott, R. A., & Benoit Hadcock, B. (2018). Bisexuality, pansexuality, queer identity, and kink identity. Sexual and Relationship Therapy, 33(1-2), 214-232. doi:10.1080/14681994.2017.1347616

WHO. (2019). ICD-11. International Classification of Diseases 11th Revision. In. Geneve: World Health Institution.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Schwerpunkte: Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Letzte Änderung: Do 03.03.2022 15:48