Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070273 PS BA-Proseminar - Raum und Geschlecht (2020W)

Politische Bewegungen in der Habsburgermonarchie (19./20. Jahrhundert)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 3.11.: Bis auf Widerruf Umstellung auf digitale Lehre gemäß Universitätskonzept zur Verhinderung der Ausbreitung der Covid-19-Pandemie. Alle Infos erhalten Sie von der LV-Leitung via Moodle / eMail / ufind

(Oktober) Die Lehrveranstaltung findet hybrid statt, d.h. in einem Mix von Vor-Ort und Online-Lehre zu den angegebenen Zeiten. Vor- und Abschlussbesprechung (5.10.2020 und 25.1.2021) werden ausschließlich online abgehalten.

Montag 05.10. 08:00 - 09:30 Hörsaal 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Montag 12.10. 08:00 - 09:30 Hörsaal 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Montag 19.10. 08:00 - 09:30 Hörsaal 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Montag 09.11. 08:00 - 09:30 Digital
Montag 16.11. 08:00 - 09:30 Digital
Montag 23.11. 08:00 - 09:30 Digital
Montag 30.11. 08:00 - 09:30 Digital
Montag 07.12. 08:00 - 09:30 Hörsaal 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Montag 14.12. 08:00 - 09:30 Hörsaal 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Montag 11.01. 08:00 - 09:30 Hörsaal 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Montag 18.01. 08:00 - 09:30 Hörsaal 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Montag 25.01. 08:00 - 09:30 Hörsaal 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert formierten sich politische Bewegungen, die eine neue Form der Partizipation beanspruchten. Sie begriffen sich als (vorgestellte) Gemeinschaften, die Interessen und Ziele teilten und sich für eine bessere Gesellschaft einsetzten. Zu den Gemeinschaften gehörten beispielsweise Frauen, Arbeiter*innen, Bauern/Bäuerinnen, nationale und ethnische Gruppen. Wie sich die Gruppen formierten und wie sie sich verstanden, wollen wir schwerpunktmäßig anhand der Kategorie Geschlecht verfolgen. Die Habsburgermonarchie eignet sich darüber hinaus, der Selbstverortung in imperialen, nationalen und internationalen Räumen nachzugehen.
Das Seminar verfolgt das Ziel, die Entwicklung von Forschungsfragen anhand von Forschungsstand und Konzepten zu üben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Erwartet werden die Beteiligung an der Seminardiskussion, eine Kurzpräsentation zu einem Text oder einer Frage und eine Proseminararbeit im Umfang von ca. 40.000 Zeichen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Seminardiskussion/Vorbereiung der Seminartexte: 10%
Kurzpräsentation: 20%
Proseminararbeit: 60%

Prüfungsstoff

Seminartexte für aktive Mitarbeit und Kurzpräsentation
Hausarbeit: Grundlage mind. fünf Fachtexte (Aufsätze, Buchkapitel) oder ein bis zwei Quellen plus 3 Fachtexte

Literatur

Natascha Vittorelli, Frauenbewegung um 1900. Über Triest nach Zagreb, Wien 2007
Maciej Janowski, Galizien auf dem Weg zur Zivilgesellschaft, in: Helmut Rumpler, Peter Urbanitsch (Hg.), Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. VIII: politische Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft, Teilband 1: Vereine, Parteien und Interessenverbände als Träger der politischen Partizipation, Wien 2006, S. 805-858.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA Geschichte (2012): Neuzeit, Zeitgeschichte
BEd UF Geschichte: Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Österreichische Geschichte 1+2.
Interdisziplinäres MA Zeitgeschichte und Medien (Version 2016): M2a Einführung in den Forschungsprozess. Design und Methoden I, PS aus Zeitgeschichte (5 ECTS).
Interdisziplinäres MA Zeitgeschichte und Medien (Version 2019): M4b Wahlbereich - Spezialthemen zu Zeitgeschichte und Medien II, Bereich Zeitgeschichte (5 ECTS).

Letzte Änderung: Mo 02.11.2020 11:28