Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070274 SE BA-Seminar - Vor- und frühmodernes Weltsystem aus agrarhistorischer Sicht (2020S)

Europa, Islam, 8. bis 16. Jahrhundert

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 11.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 18.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 25.03. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 01.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 22.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 29.04. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 06.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 13.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 20.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 27.05. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 03.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 10.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 17.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 24.06. 12:15 - 13:45 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Schon für das vormoderne Weltsystem des Mittelalters (nach Abu-Lughod) lassen sich mehrere „Agrarrevolutionen“ beschreiben, darunter die Islamische Agrarrevolution Westasiens und Nordafrikas (vgl. Andrew M.Watson) und die sogenannte Agrarrevolution Mittel- und Westeuropas, wie sie, zwar nicht unwidersprochen, aber doch einigermaßen plausibel als Begleiterscheinung von Feudalisierungsprozessen dargestellt zu werden pflegt. Die gemeinhin so genannte „europäische Expansion“ in der Frühen Neuzeit schließlich lässt mit ihren kolonialen Wirtschaftssystemen (von Richard H.Grove geradezu als „Green Imperialism“ bezeichnet) ein steigendes Maß von Veränderung, Vernetzung und Vereinheitlichung ökologischer, sozialer, wirtschaftlicher, politischer und kulturhistorischer Phänomene erkennen – mit anderen Worten deutliche Ansätze einer Globalisierung. Untersuchungstechnisch liegen die Schwerpunkte der Lehrveranstaltung auf Wirtschafts-, Agrar- und Umweltgeschichte, unter Berücksichtigung soziologisch-kulturhistorischer oder naturwissenschaftlicher Herangehensweisen (Geographie, Klimakunde, Botanik, Zoologie, Biologie, Medizin ...). Schwerpunktmäßig soll für das "vormoderne" Weltsystem auch die Agrarentwicklung im islamischen Raum Berücksichtigung finden. Ziel ist es, durch Untersuchungen an den Vorläufern moderner Globalisierung letztlich auch von charakteristischen Eigenheiten der Europäischen Expansion und des Imperialismus (18., 19. Jh.) ein klareres Bild zu bekommen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

An Leistungen, die von den Teilnehmer*innen dieser prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung während der einzelnen Sitzungen erwartet werden, seien die mündlichen Beiträge - Vorträge, Referate, Diskussionsbeiträge - genannt. Schriftliche Leistungen sind z.T. noch im Lauf der Lehrveranstaltung zu vorher festgelegten Terminen zu erbringen, z.T. bis zur offiziellen Deadline (Ende des Semesters),

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Es wird erwartet, dass die Studierenden ein Recherche- und Themenpapier im Umfang von 2 bis 4 Seiten zeitnah nach Beginn der Lehrveranstaltung abfassen und vorlegen; weiters eine rund 10-seitige Literaturstudie über ein Thema aus der Begleitliteratur ) – alternativ dazu ein 15- bis 20-minütiges Referat (samt 1-seitigem Handout) zu ausgewählten Teilen der Begleitliteratur; abschließend wird von den Studierenden als wichtigste schriftliche Leistung eine Seminararbeit erwartet. Die Einzelleistungen fließen in die Gesamtbeurteilung ein, wobei der Seminararbeit der größte Anteil zukommt.

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanenz, daher keine Einzel- bzw. Abschlussprüfung vorgesehen.

Literatur

Basislektüre:
1. Gottfried Liedl | Peter Feldbauer: Al-Filāha – Islamische Landwirtschaft. Wien 2017
2. Peter Feldbauer | Gottfried Liedl: Die islamische Welt bis 1517. Wirtschaft. Gesellschaft. Staat. Wien 2008
3. Hansjörg Küster: Geschichte der Landschaft in Mitteleuropa. Von der Eiszeit bis zur Gegenwart. München 1995
4. Richard H. Grove: Green Imperialism. Colonial Expansion, Tropical Island Edens and the Origins of Environmentalism, 1600-1816. Cambridge – New York – Melbourne 1995
5. Andrea Komlosy: Globalgeschichte. Methoden und Theorien. Wien – Köln – Weimar 2011
Weiteres Material wird zu Lehrveranstaltungsbeginn in speziellen Merkblättern bzw. als Handout zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA Geschichte (2019): 10 ECTS
BA Geschichte (2012): 9 ECTS
BEd UF Geschichte: 8 ECTS

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20