Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070289 KU Digitale Medien in Geschichte und Politischer Bildung (2019S)

6.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Vorbesprechung am 8. März 2019, 16-17.30 Uhr im Seminarraum Geschichte 1, reguläre Termine ab 14. März 2019 von 16.00-19.00 Uhr im Vortragsraum der Universiätsbibliothek, Stiege 9, 1. Stock, Unterteilung.

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung Freitag 8.3.2019, Seminarraum Geschichte 1
Folgenede Termine jeweils Donnerstag 16-19uhr, Vortragsraum UB

Freitag 08.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Geschichtsbilder vermittelt durch das Medium Film und die Ressourcen des Internets in Bezug auf AV Medien sollen in ihrer Bedeutung, ihrem didaktischer Nutzen und Problematik für den Geschichtsunterricht bzw. politische Bildung auf unterschiedlichen Ebenen beleuchtet werden.
Anhand einiger ausgewählter Beispiele, die zusammen auch als einführender Abriss zu einer Filmgeschichte verstanden werden können, soll dieser Zugang in der Lehrveranstaltung mit den Studierenden gemeinsam erarbeitet und die Möglichkeiten des Einsatzes von Film in der Vermittlungsarbeit kritisch hinterfragt werden. Für letzteres sind nicht nur Filme in der allgemeinen Definition als historische Texte von Bedeutung, sondern im speziellen auch jene, die sich ihrerseits als historiographische Texte verstehen oder als solche verstanden werden können.
Blended learning, Gruppenarbeit, Exkursion, Notwendig ist ein notebook mit wlan.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit während der Kurseinheiten und in den Arbeitsgruppen, Referate bzw. Präsentationen, Erstellung von Online-Aufgaben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Lehrveranstaltung versteht sich als Einführung in kompetenzenorientertes geschichts- und kulturwissenschaftliches Arbeiten mit Filmen beziehungsweise Laufbildern. Filme sollen als historische Texte verstanden und verwendet werden, die in den Kontext ihrer Entstehungszeit gerückt und auf ihre Autorenschaft, die Bedingungen ihrer Produktion und ihre möglichen Wirkungsweisen hinterfragt werden müssen. Gleichzeitig soll auch der praktische Umgang mit dem Medium, heute vor allem mittels Internet, geübt und vermittelt werden.

Prüfungsstoff

Literatur

Franz X. Eder, Heinrich Berger, Julia Casutt-Schneeberger, Anton Tantner, Geschichte online. Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, Köln, Weimar, Wien 2006

Waltraud Schreiber (Hg.) Geschichte im Film: Beiträge zur Förderung historischer Kompetenz, Band 7 von Themenhefte Geschichte, Neuried 2006

Hans-Michael Bock und James Monaco, Film verstehen: Kunst, Technik, Sprache, Geschichte und Theorie des Films und der Neuen Medien, Hamburg 2009

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MEd: Digitale Medien in Geschichte und Politischer Bildung
Diplom UF: Neue Medien in Geschichtswissenschaft und Geschichtsunterricht

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30