Universität Wien FIND

070321 UE Editionstechnik (und Digitale Edition) (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Aufnahme erfolgt in der ersten Einheit, daher ist die Anwesenheit jedenfalls erforderlich. Bei Problemen bitte um Kontaktaufnahme.
Die Jänner-Termine werden voraussichtlich teilweise geblockt stattfinden.

Dienstag 01.10. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 08.10. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 15.10. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 22.10. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 29.10. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 05.11. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 12.11. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 19.11. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 26.11. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 03.12. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 10.12. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 07.01. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 14.01. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 21.01. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 28.01. 13:15 - 14:45 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vermittelt werden Grundzüge der Geschichte und Theorie des wissenschaftlichen Edierens historischer Quellentexte sowie Kenntnisse und Fähigkeiten, die das Anfertigen fachgerechter Editionen in lateinischer und (mittel-/frühneuhoch-)deutscher Sprache in analoger und digitaler Form ermöglichen. Das erfolgt durch Vortrag, Diskussion, gemeinsame Übung und Durchführung selbständiger Übungsarbeiten während des Semesters.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, aktive Beteiligung an den Übungen, Anfertigung kleinerer Arbeiten während des Semesters, selbständige Erstellung der Edition eines kurzen Texts als praktische Umsetzung am Ende des Semesters samt verpflichtender Nachbesprechung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Merkliche und konstruktive Mitarbeit, daher Anwesenheitspflicht; korrekte Erfüllung der Arbeitsaufgaben; korrekte Erstellung der Probe-Edition mit Diskussion in Nachbesprechung. Für einen positiven Abschluss muss jedes der drei Kriterien positiv zu beurteilen sein.

Prüfungsstoff

Literatur

R. B. C. Huygens, Ars edendi. A practical introduction to editing medieval Latin texts (Turnhout 2000).
Vom Nutzen des Edierens. Akten des Internationalen Kongresses zum 150-jährigen Bestehen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, Wien, 3.-5. Juni 2004, hg. Brigitte Merta et al. (MIÖG Erg.bd. 47, Wien/München 2005).
Patrick Sahle, What is a Scholarly Digital Edition?, in: Digital Scholarly Editing: Theories and Practices, ed. Matthew James Driscoll, Elena Pierazzo (Digital Humanities Series 4, Cambridge 2016) 19-39.
Patrick Sahle, Digitale Edition, in: Digital Humanities. Eine Einführung, hg. Fotis Jannidis, Hubertus Kohle, Malte Rehbein (Stuttgart 2017) 234-249.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 25.09.2019 18:27