Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

070324 VO Russische und ostslawische Geschichte (2011W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte

Details

max. 70 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 17.10. 16:00 - 18:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 24.10. 16:00 - 18:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 31.10. 16:00 - 18:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 07.11. 16:00 - 18:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 14.11. 16:00 - 18:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 21.11. 16:00 - 18:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 28.11. 16:00 - 18:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 05.12. 16:00 - 18:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 12.12. 16:00 - 18:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Montag 09.01. 16:00 - 18:45 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung folgt zunächst den Spuren der HistorikerInnen, die sich von der Frühen Neuzeit bis heute von Russland faszinieren ließen. Dabei wird schon deutlich, welche Vielfalt der Kulturen sich hinter der Bezeichnung des östlichen Osteuropa als Russland oder auch ostslavisch verbirgt. Ein anschließender Längsschnitt streift dann alle Epochen: von der mittelalterlichen Rus‘ über das neuzeitliche Zarenreich und die Revolutionen von 1917 bis zum Ende der Sowjetunion. Der folgende, systematische Teil versucht zu erfassen, wer und was in Russland Geschichte gemacht hat: Umwelt und Räume, Akteure/Akteurinnen, Institutionen, Arbeit, Mobilität und Transfer, Ideen. Am Schluss stehen Überlegungen zu Russland in Europa und der Welt um das Jahr 1000, im Jahr 1914 und im Jahr 1991.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

zweistündige schriftliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Überblick über die Geschichte Russlands und der Sowjetunion, Verständnis für Kontinuität und Diskontinuität in der Geschichte

Prüfungsstoff

Vortrag mit Gelegenheit für Fragen, begleitende Lektüre

Literatur

Andreas Kappeler, Russische Geschichte. München 2008

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Bachelor Geschichte: Osteuropäische Geschichte - russische und ostslaw. Geschichte (4ECTS);
Master Osteuropäische Geschichte: Schwerpunktvorbereitung (3ECTS) oder Grundlagen d.osteuropäischen Geschichte (5ECTS);
EC-Geschichte: Osteuropäische Geschichte (5ECTS);
Diplom Geschichte: (R3)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31