Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070340 UE Lektürekurs Neuzeit (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL
Mi 06.10. 16:45-18:15 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung findet online statt. Sie können mich per E-Mail erreichen unter borbala.zsuzsanna.toeroek@univie.ac.at

Mittwoch 13.10. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 20.10. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 27.10. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 03.11. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 10.11. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 17.11. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 24.11. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 01.12. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 15.12. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 12.01. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 19.01. 16:45 - 18:15 Digital
Mittwoch 26.01. 16:45 - 18:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Worin bestand das Neue in der Neuzeit? Der Lektürekurs untersucht die Geschichte der Neuzeit als einer Epoche neuer Grenz-ziehungen: Abgrenzungen von vorigen historischen Epochen oder Zeiten; Neuaushandlungen von Grenzen geographischer, politischer und rechtlicher Räume; Entfaltung und Grenzen von politischer Teilhabe in neuen voneinander klar abgegrenzten Territorialstaaten; die Neubestimmung von sozialen und kulturellen Grenzen auf der Basis des Zugangs zum Recht; die Entstehung der modernen Wissenschaft durch ihre Abgrenzung von Religion und "Pseudo-Wissenschaft" und letztendlich die neue Definition der Humanität durch ihre Abgrenzung von der Natur. Anhand empirischer und theoretischer Literatur analysiert der Kurs in exemplarischer Weise Formen des Ab-, Be- und Entgrenzens in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Der Lektürekurs begleitet die Vorlesung Geschichte der Neuzeit und setzt dabei auch eigene thematische Akzente.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- aktive Teilnahme, Textvorbereitung (Erarbeiten von Fragen) 25%
- 1 Rezension (2-4 Seiten) 25%
- 1 Referat 50 %
Die Kursteilnehmer*innen können frei wählen, zu welchen Kurstexten sie jeweils Abstract, Rezension und Referat schreiben / halten möchten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige und aktive Teilnahme (maximal zweimal Fehlen), aktive Mitarbeit und Erledigen der schriftlichen Aufgaben

Gute englische Lesekenntnisse

Prüfungsstoff

Literatur

Die Lektüre wird auf Moodle bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA Geschichte 2014: SP Neuzeit

Letzte Änderung: Mo 13.09.2021 15:08