Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070369 SE Seminar - Gesundheitswesen und medizinische Forschung in Wien im 18. und 19. Jahrhundert (2021S)

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Ein freiwilliger Zusatztermin findet am 23.6. ab 11 Uhr (Zoom) statt.

Samstag 20.03. 11:00 - 17:00 Hybride Lehre
Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Samstag 27.03. 11:00 - 17:00 Hybride Lehre
Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Samstag 24.04. 11:00 - 17:00 Hybride Lehre
Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Samstag 08.05. 11:00 - 17:00 Hybride Lehre
Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung wird der Themenkomplex der vielfachen Wechselwirkung zwischen medizinischer Forschung und Gesundheitswesen im Hinblick auf die Struktur desselben, die Maßnahmen, die gesetzt wurden, die praktische Umsetzung von neuem Wissen, die Bedeutung von Förderungen der medizinischen Forschung, aber auch von Maßnahmen im Gesundheitswesen, wie dem Bau von Krankenanstalten oder der Stadtplanung. Im Wesentlichen geht es hierbei darum, die vielfältigen Zusammenhänge zu skizzieren und auf diese Hintergründe aufmerksam zu machen. Da die LV über Zoom stattfinden wird hat sich die Möglichkeit ergeben aus Referentinnen aus Prag, Budapest, Padua und Wien zu Referaten einzuladen – so wird es möglich sein, auch deren Studierende einzubeziehen. Es sollte also eine richtig „internationale“ Lehrveranstaltung werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme und die Beteiligung an der Diskussion stehen im Vordergrund. Eine schriftliche Zusammenfassung von jeweils zwei Vorträgen ist erwünscht. Bei laufenden Abschlussarbeiten kann jedoch auch eine Skizze verfasst werden, in welcher Weise die Inhalte der Lehrveranstaltung in der Abschlussarbeit berücksichtigt werden kann.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Teilnmahmen und verfassen einer schriftlichen Zusammenfassung.

Prüfungsstoff

Wird in der LV bekannt gegeben.

Literatur

Wird in der LV bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SP: Neuzeit, Österreichische Geschichte, Wissenschaftsgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Frauen- und Geschlechtergeschichte

Letzte Änderung: Di 22.06.2021 13:07