Universität Wien FIND

070526 KU Analyse und Interpretation dinglicher und bildlicher Quellen (2007W)

Dokumentarfilme machen in der visuellen Zeit- und Kulturgeschichte

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Das erste Treffen findet am Fr, den 19.10.07 statt. An diesem Termin werden die weiteren Blocksitzungen vereinbart (Präferenz : Freitag).

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 19.10. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Freitag 09.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Freitag 16.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Freitag 23.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Freitag 30.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Freitag 07.12. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Freitag 14.12. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Freitag 11.01. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Freitag 18.01. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Freitag 25.01. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Neben der Analyse bildlicher und schriftlicher Quellen und der Anfertigung eigener schriftlicher Arbeiten soll im Rahmen eines kulturwissenschaftlichen Studiums auch das Umsetzen von abstrakten Gedanken in filmische Kompositionen ermöglicht werden. Der Kurs geht daher diesen Fragen nach: Inwiefern funktionieren filmische Repräsentationen als Produkte akademischer Expression? Wie können komplexe inhaltliche Konzepte filmästhetisch umgearbeitet werden? Welche neuen Fragen ergeben sich durch den audiovisuellen Umsetzungsversuch? Welche filmsprachlichen Codes eignen sich für die Darstellung von theoretischen Figurationen, die eng mit dem Schriftmedium verbunden scheinen? Innerhalb eines offen gehaltenen zeit-
und kulturgeschichtlichen Themenspektrums realisieren die TeilnehmerInnen eigene Dokumentarfilmprojekte (15-45 min.). In Teamarbeit werden zunächst Filmthemen und InterviewpartnerInnen recherchiert und inhaltlich-ästhetische Konzepte entwickelt und es wird ein Treatment verfasst. Anschließend (in den kommenden Semestern) wird das Filmmaterial
gedreht und zu einem fertigen Dokumentarfilm zusammengeschnitten. Das jeweilige Stadium der Filmherstellung wird - nach jedem Semester - benotet bzw. schlussendlich das audiovisuelle Artefakt. Flankierend werden im Kurs dokumentarfilmtheoretische und filmpraktische Texte gelesen, ausgewählte Dokumentarfilme angeschaut, Informationen und Pragmatisches ausgetauscht und Zwischenergebnisse präsentiert und diskutiert. Die DokumentarfilmemacherInnengruppe formiert sich für einen Zeitraum von mindestens drei Semestern. Das erste Treffen findet am Freitag, den 19.10.07 um 14:00 c.t. im Raum 2 statt. An diesem Termin werden die weiteren Blocksitzungen vereinbart (Präferenz: freitags). Es wird empfohlen, parallel die praxisorientierte Lehrveranstaltung "Neue Medien in Geschichtswissenschaft und Geschichtsunterricht - Audiovisuelle Repräsentationen von Oral History. Von der wissenschaftlichen Recherche zum Treatment" von Rita Hochwimmer und Gerda Klingenböck zu besuchen, die in Kamera- und Schnittarbeit einführt; dies wird aber nicht vorausgesetzt.
Die Lehrveranstaltung ist auch für Studierende anderer Disziplinen geöffnet.
Literatur: Michael Rabiger: Dokumentarfilme drehen. Frankfurt am Main 2000 [1997].

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M2; LAGM5

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49