Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070527 KU Einführung in die wissenschaftliche Wissens- und Textproduktion (2007W)

Migration und Exil im 19. und 20. Jahrhundert

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Achtung: Die 1. Sitzung am 9. November 2007, findet ausnahmsweise im Seminarraum Geschichte 2 statt. Block am Samstag, dem 26. Jänner 2008, 9:00-18:00 Uhr im Seminarraum Geschichte 1

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 09.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Freitag 16.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Freitag 23.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Freitag 30.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Freitag 07.12. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Freitag 14.12. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Freitag 11.01. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10
Freitag 18.01. 14:00 - 16:00 Seminarraum Geschichte 1 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 10

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vermittlung der grundlegenden Kenntnisse und Fertigkeiten des wissenschaftlichen Arbeitens im Fachbereich Geschichte.
Nach einer theoretischen Einführung in den systematischen Ablauf wissenschaftlicher Arbeit wird ausgehend von persönlichen Interessen
eine wissenschaftliche Fragestellung zum Thema des Kurses entwickelt. Wir lesen einführende Literatur über Migration und Exil, unterwerfen sie einer kritischen Würdigung (Rezension) und definieren die zentralen Begriffe (Migration? Flucht? Exil/Asyl? ¿). Zur systematischen Literaturrecherche werden sowohl konventionelle (Fachbibliothek, UB) als auch internetgestützte Kataloge vorgestellt. Die TeilnehmerInnen erstellen selbständig eine schriftliche Bibliographie zu einem Spezialthema. Darauf
aufbauend werden Thesen entwickelt, und Quellen gesucht (Archivbesuch) und kritisch beleuchtet (Quellenkritik). Danach wird die praktische Arbeit mit Texten (Exzerpieren, Zitieren) geübt, und ein Referat vorbereitet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsmodalitäten: Aktive Mitarbeit, mehrere Übungsaufgaben und mündliches Referat.

Prüfungsstoff

Literatur

Franz X. Eder, Heinrich Berger, Julia Casutt-Schneeberger, Anton Tantner, Geschichte Online. Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, Wien 2006, 328.
Hans-Jürgen Goertz, Geschichte - Erfahrung und Wissenschaft. Zugänge zum historischen Erkenntnisprozeß, in: Hans-Jürgen Goertz (Hg.), Geschichte - Ein Grundkurs, Hamburg 1998, 15-41.
Klaus Bade / Jochen Oltmer, Zwischen Aus und Einwanderungsland: Deutschland und die Migration seit der Mitte des 17. Jahrhunderts, in: Klaus Bade (Hg.), Sozialhistorische Migrationsforschung, Göttingen 2004,
501-546. (online:
http://www.geschichte-online.at/flash/heinz/BadeOltmer.pdf)


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

S3; LA-S3 (D250)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31