Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070676 KU Die sowjetischen Frauen (2006S)

Die sowjetischen Frauen im Zweiten Weltkrieg

0.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Donnerstag, 13.00-15.00 Uhr im Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte, Beginn: 09.03.2006

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Während des Zweiten Weltkrieges kämpften über 800.000 sowjetische Frauen an der Front. In der LV sollen verschiedene Probleme behandelt werden wie: Warum die Mädchen freiwillig an die Front gingen? Wie war das Leben der Frau im "männlichen Kriegsalltag"?" Wie war es eine Mutter im Krieg zu sein? Wie war der Alltag der Zivilbevölkerung an der "inneren Front"?
Prüfungsmodalitäten: In Referaten und schriftlichen Arbeiten sollen konkrete Fragen behandelt und diskutiert werden. Gruppenarbeiten sind möglich. Russischkenntnisse sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur: S. Alexijewitsch, Der Krieg hat kein weibliches Gesicht. Hamburg 1989; S. Conze, Sowjetische Industriearbeiterinnen in den vierziger Jahren. Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf die Erwerbstätigkeit von Frauen in der UdSSR 1941-1950. Stuttgart 2001; A. Suppan, Frauen im Krieg. Die Rolle der Frau im Ersten und Zweiten Weltkrieg im östlichen und südöstlichen Europa. In: M. Wakounig (Hg.) Die gläserne Decke. Querschnitte 11, Innsbruck/Wien u.a. 2003, 226-254.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

A1; LAGA1 (Modul Osteuropäische Geschichte); 4 ECTS

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49