Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080010 IK M720 Institutskolloquium: Begriffe als Probleme: Wortgebrauch in Wissenschaft und Gesellschaft (2018W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 04.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 11.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 18.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 25.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 08.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 15.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 22.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 29.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 06.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 13.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 10.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 17.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 24.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 31.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Institutskolloquium stellt ein interdisziplinäres Forum zu Diskussion und Dialog zu ausgewählten Themen im Institut und Fach sowie zwischen den Fächern dar. Neben inhaltlichen Auseinandersetzungen mit dem Rahmenthema stellt das Kolloquium zugleich eine Plattform zur Präsentation und Diskussion laufender Master- und Doktorarbeiten sowie anderer Forschungsvorhaben am Institut dar. ReferentInnen aus dem Institut für Europäische Ethnologie präsentieren ihre Forschungen, zudem sind auch in diesem Semester wieder Gäste aus anderen Orten und Fächern eingeladen, aus ihren wissenschaftlichen Untersuchungen vorzutragen.

Studierende aller Qualifikationsstufen sowie Interessierte anderer Fächer sind herzlich eingeladen, für fortgeschrittene Studierende wird die Teilnahme dringend empfohlen.

Das Kolloquium dient der Präsentation und Diskussion laufender Forschungsprojekte am Institut sowie dem Dialog mit KollegInnen anderer Orte und Fächer.
In diesem Semester widmet es sich dem - angesichts des Reformationsjubiläums - aktuellen Thema Protest und Reformation und verfolgt über interdisziplinäre Zugänge die Frage, wann und inwiefern gesellschaftliche Widerstände und Proteste und gesellschaftliche Wandlungs- bzw. Reformationsprozesse münden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente LV. Anwesenheitspflicht (2x Fehlen erlaubt).
Die Punkte werden wie folgt vergeben:
50 Punkte für schriftlichen Kolloquiumsbericht
50 Punkte für die Mitarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für den erfolgreichen Abschluss der LV sind zumindest 50 von 100 Punkten zu erreichen.

Notenskala:
>= 87,5 sehr gut (1)
>= 75 gut (2)
>= 62,5 befriedigend (3)
>= 50 genügend (4)
< 50 nicht genügend (5)

Prüfungsstoff

Es ist ein zusammenfassender Kolloquiumsbericht über die Vorträge und Themen des Kolloquiums einzureichen, der das Potential hat, veröffentlicht zu werden.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31