Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080021 EX Kunst in Wien: Venezianische Malerei der Renaissance im Kunsthistorischen Museum (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Mittwoch, 10:00-11:30 Uhr in Museen


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen der Exkursion wird ein tiefer Einblick in die venezianische Malerei des 16. Jahrhunderts vermittelt. Die reichen Bestände des Kunsthistorischen Museums zum Ausgang nehmend, werden Werke von Giovanni Bellini, Giorgione, Lorenzo Lotto bis zu Tizian, Tintoretto und Veronese eingehenden Bildbetrachtungen und Analysen unterzogen. Mit dem Ziel, eine möglichst breit angelegte Kenntnis der venezianischen Malerei 16. Jahrhundert zu erwerben, werden jedoch auch Gemälde weniger bekannter Künstler in den Blick genommen. Dazu zählen als wichtige Vorläufer der großen Neuerungen, die sich zu Beginn des 16. Jahrhunderts im Bereich der Malerei vollzogen, Antonio Vivarinis "Hieronymusaltar" und Antonello da Messinas "Thronende Maria mit Kind und Heiligen". Die Behandlung der Werke von Palma il Vecchio, Pordenone, Paris Bordone, Schiavone und der Bassani werden das breite Spektrum künstlerischer und stilistischer Ausdrucksmöglichkeiten im Goldenen Zeitalter der Serenissima deutlich zum Vorschein bringen und Gelegenheit bieten, verschiedene methodische Zugänge zu erproben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

-Beteiligung an den Diskussionen
-Referat zu ausgewähltem Gemälde
-Kurzer Text in Form eines Katalogbeitrages

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Neben den spezifischen Monographien, Ausstellungskatalogen und Aufsätzen zu den einzelnen Künstlern, werden als Einstieg in das Thema folgende Werke empfohlen:

- Johannes Wilde, Venetian Art from Bellini to Titian, Oxford 1974.
- Peter Humfrey, Painting in Renaissance Venice , New Haven, Conn. ; London : Yale Univ. Press, 1995
-David Roland, Painting in Sixteenth-Century Venice, Cambridge 1997
-David Rosand, Myths of Venice. The Figuration of a State, Chapell Hill 2001
- Bellini, Giorgione, Tizian und die Renaissance der venezianischen Malerei, Ausst. Kat. Washington und Wien, hrsg. von David Alan Brown und Sylvia Ferino Pagden, Mailand 2006
-Günter Brucher, Geschichte der venezianischen Malerei, 6 Bde., Wien 2007-2019

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 25.02.2021 09:48