Universität Wien FIND

080029 PS Fallstudie II/III: Objekt - Ware - Readymade. Die Skulptur im 20. Jahrhundert (nst.K.) (2016W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 04.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 11.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 18.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 25.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 08.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 15.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 22.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 29.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 06.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 13.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 10.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 17.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 24.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 31.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Fallstudie bietet eine Einführung in die Geschichte der zentralen Probleme und Entwicklungen der Skulptur im 20. Jahrhundert. Als Ausgangspunkt dient dabei ein spezifischer historischer Moment der Kunstgeschichte: Die 1960er und 1970er Jahre in Europa und Nordamerika. Wie zu keinem anderen Zeitpunkt wird hier fundamental in Frage gestellt, was eine Skulptur ist, was ihre vielleicht minimalen Bedingungen sind, was ihre öffentliche Funktion, ihr Ort und ihr Raum sein könnte. Vor allem wird dabei die Fragen virulent, ob Skulpturen überhaupt weiterhin hergestellt werden sollten. Duchamps Ready-made und die Konstruktionen der russischen Avantgarde um 1920 dienen für diese Infragestellung als kritische Modelle und historische Vorläufer.
Wir werden zentrale Theorien und Werke der Skulptur analysieren. Sie dienen uns als aufschlussreiche Anfänge, um davon ausgehend die Struktur der Skulptur in ihrer historischen Genese zurückzuverfolgen: was ihr Wesen sein könnte, und was ihre sozialen Funktionen gewesen sind. Ziele der Fallstudie: Überblick über die Entwicklung der modernen Skulptur seit Rodin; Einübung in genaue Werkanalyse; Analyse und Diskussion kunsthistorischer Texte und ihrer Argumente.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Verfassen einer Proseminararbeit (10-15 Seiten), die inhaltlich und sprachlich wissenschaftlichen Standards entspricht; Anwesenheit und aktive Diskussionsbeteiligung; Kurze Referate (ca. 15 Minuten).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Benotung der Fallstudie muss die Proseminararbeit positiv sein (60%); Diskussionsbeteiligung und Referat (40%); die regelmässige Anwesenheit ist Voraussetzung für die Beurteilung. Zwei Fehleinheiten sind erlaubt; danach nur bei Vorlage einer Bestätigung über den Grund der Abwesenheit. Ordentliche Abmeldung nur bis sechs Tage nach der ersten Einheit, ansonsten negative Beurteilung bei Fernbleiben ohne Nachweis eines wichtigen Grundes.

Prüfungsstoff

Literatur

Rosalind Krauss: Passages in Modern Sculpture (1977)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 19.02.2018 11:43