Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080037 UE Übung: Einführung in die manuellen Druckverfahren. Herkunft - Technik - Unterscheidungsmerkmale (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung und Themenvergabe am MI 07.03.2018, 16:00-17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte
MI 14.03.2018, 10:00-13:00 Ort: Österreichische Nationalbibliothek, Bildarchiv und Grafiksammlung (Teilnahme verpflichtend)
MI wtl. von 11.04.2018 bis 27.06.2018, 16:00-17:30 Ort: Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte

Mittwoch 14.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 21.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 11.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 18.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 25.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 02.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 09.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 16.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 23.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 30.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 06.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 13.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 20.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 27.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Übung hat das Erkennen und Identifizieren der wesentlichen künstlerischen Drucktechniken vom 15. bis zum 19. Jh. zum Ziel. Ausgehend von den konventionellen Hoch- und Tiefdruckverfahren werden auch speziellere Druckverfahren wie Aquatinta, Mezzotinto oder Kaltnadel eingehend erläutert. Die Teilnehmer erhalten Hilfestellung bei der Erkennung nicht eindeutig identifizierbarer Techniken und werden mit den typischen Unterscheidungsmerkmalen vertraut gemacht.
In den zwei einführenden Einheiten wird anhand von originalen Druckformen und Zustandsdrucken aus den Beständen der Österreichischen Nationalbibliothek ein Bewusstsein für den Entstehungsprozess eines Hoch-, Tief- oder Flachdrucks geschaffen. Die Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, Meisterwerke der grafischen Künste im Original zu studieren. In den weiteren Einheiten werden anhand von Referaten technische, künstlerische sowie politische Aspekte der vervielfältigenden Künste, vom frühen Einblattholzschnitt bis zum barocken Galeriewerk, herausgearbeitet und diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Voraussetzung ist eine aktive und regelmäßige Teilnahme an der Übung. Die Beurteilung der Leistung setzt sich zu gleichen Teilen zusammen aus der Diskussionsbereitschaft während der Übungseinheiten, der Vorbereitung eines ca. 25-minütigen Referats zu einem der Themenbereiche und dessen Ausarbeitung in Form einer schriftlichen Arbeit (ca. 20.000 Zeichen).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Der Erwerb von Kompetenzen zur Identifikation und Unterscheidung der künstlerischen Verfahren bildet die Grundlage für die weiterführende Interpretation und Diskussion in Form von Referaten und schriftlichen Hausarbeiten. Anhand der kritischen Auseinandersetzung mit ausgewählten druckgrafischen Zyklen und Einzelwerken fürstlicher wie bürgerlicher Auftraggeber und deren stilistischer wie ikonografischer Analyse soll die Einordnung in den jeweiligen historischen Entstehungskontext erfolgen.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 16.02.2018 09:28