Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080041 UE Übung: Einführung in empirische Methoden der Kunstgeschichte (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Zusätzlich 2 Workshop Termine:
Dienstag 17.04.2018 12:45 - 15:45 Labor für empirische Bildwissenschaft
Dienstag 08.05.2018 12:45 - 15:45 Oberes Belvedere

Dienstag 13.03. 12:45 - 14:15 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Dienstag 20.03. 12:45 - 14:15 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Dienstag 15.05. 12:45 - 14:15 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Dienstag 29.05. 12:45 - 14:15 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Dienstag 05.06. 12:45 - 14:15 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Dienstag 12.06. 12:45 - 14:15 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Dienstag 19.06. 12:45 - 14:15 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Dienstag 26.06. 12:45 - 14:15 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Übung zielt darauf ab, grundlegende Kenntnisse in empirischen Methoden der aktuellen Kunstgeschichte zu gewinnen. Ausgehend von bestehendem Datenmaterial der Studie "Belvedere Before" erproben wir gemeinsam Methoden wie (mobiles) Eye-Tracking, subjektives Mapping, Befragung und teilnehmende Beobachtung, um Kunstrezeptionsprozesse in ihrer Komplexität zu analysieren. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Entwickeln von eigenständigen Fragestellungen und der weitergehenden kunsthistorischen Kontextualisierung empirischer Erkenntnisse.

Teilnahme an der Übung nur in Kombination mit dem SE Empirische Bildwissenschaft von Prof. Raphael Rosenberg möglich: Anmeldung über das Seminar: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=080044&semester=2018S

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Studierenden tragen über eigene empirische Arbeit und kunsthistorische Analysen zum gemeinsamen Erkenntnisgewinn bei.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestens 75 % Anwesenheit für einen positiven Abschluss
Beurteilungsmaßstab: 30 % Mitarbeit, 50 % eigene empirische Arbeit, 20 % Hausübungen

Prüfungsstoff

Literatur

In Absprache nach eigener empirischer Arbeit.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 16.02.2018 09:28