Universität Wien FIND

080044 SE Seminar: Empirische Bildwissenschaft (n./nst.K.) (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Masterstudierende können sich zum Seminar auch direkt bei Prof. Rosenberg im Rahmen eines Fachgesprächs in der Sprechstunde anmelden (..... oder .... Jänner, Terminvergabe über Frau Golubits, Tel. 4277 414 11).

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Gemeinsam mit Dr. Luise Reitstätter.
Masterstudierende können sich zum Seminar auch direkt bei Prof. Rosenberg in der Sprechstunde anmelden (24. oder 31. Jänner, Terminvergabe über Frau Golubits, Tel. 4277 414 11). Die gleichzeitige Teilnahme an der Übung „Einführung in empirische Methoden der Kunstgeschichte“ (Dr. Luise Reitstätter, Di. 12:45 – 14:15) ist verpflichtend. Wer zum Seminar zugelassen ist, wird automatisch für die Übung angemeldet.

Donnerstag 08.03. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 15.03. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 22.03. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 12.04. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 19.04. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 26.04. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 03.05. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 17.05. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 24.05. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 07.06. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 14.06. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Donnerstag 28.06. 13:00 - 17:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Empirische Bildwissenschaft bezeichnet den Einsatz experimenteller Methoden zur Untersuchung systematischer Fragen des Faches Kunstgeschichte. Sie verknüpft die Kunstgeschichte mit der von Psychologen und Soziologen etablierten „Empirischen Ästhetik“ und mit Ansätzen der „Digital Humanities“. Das Feld der empirischen Bildwissenschaft wurde durch Fortschritte von psychophysiologischen Messmethoden eröffnet (bspw. Aufzeichnungen von Blickbewegungen, neurowissenschaftliche bildgebende Verfahren). Es setzt die Tradition wechselseitiger Anregungen von Kunstgeschichte und Psychologie fort. Das Labor für empirische Bildwissenschaft am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien nimmt heute in diesem Bereich eine führende Rolle ein ( http://kunstgeschichte.univie.ac.at/forschungsprojekte/crea/ ).
Das Seminar vermittelt einen Überblick über kunstgeschichtlich relevante Entwicklungen in der empirisch-ästhetischen Forschung und führt exemplarisch in die Praxis ein. Studierende werden in kleinen Gruppen angeleitet, kunsthistorische Fragen experimentell zu untersuchen: das Design einer Studie zu entwerfen, Daten aufzuzeichnen und diese auszuwerten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referate (35 % der Gesamtnote), Hausarbeit (bis Ende Juli, 50 % der Gesamtnote) und aktive Teilnahme an den Diskussionen (15 % der Gesamtnote).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

R. Rosenberg, Bridging Art History, Computer Science and Cognitive Science: A Call for Interdisciplinary Collaboration, in: Zeitschrift für Kunstgeschichte 3/2016, 305-314 ( http://kunstgeschichte.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/i_kunstgeschichte/Bilder_IKG/Bilder_Personenseiten/Rosenberg_Personenseite/Rosenberg_ZFK_3_2016.pdf ) mit weiterführenden Hinweisen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 25.04.2018 18:08