Universität Wien FIND

080052 SE Seminar: Italienische Skulptur in der Kunstkammer des KHM (n.K.) (2017W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 11.10. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 18.10. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 08.11. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 15.11. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 22.11. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 29.11. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 06.12. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 13.12. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 10.01. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 17.01. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 24.01. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25
Mittwoch 31.01. 13:00 - 15:00 Seminarraum 3 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Kunstkammer des Kunsthistorischen Museums bewahrt eine herausragende Sammlung italienischer Skulptur vor allem der Renaissance und des Barock. Im Rahmen des Seminars werden unter anderem Werke von Donatello, Andrea Riccio, Bertoldo di Giovanni, Francesco Laurana und Pier-Jacopo Alari Bonacolsi, von Giovan Angelo Montorsoli, Leone Leoni, Giambologna, Antonio Susini und Alessandro Algardi im Kontext aktueller Forschungsfragen diskutiert. Neben Materialität, Stil und Ikonographie stehen dabei Fragen von Funktion und Sammlungsgeschichte, die Antikenrezeption und zentrale Gattungen wie Porträtbüste, Relief und Kleinbronze im Zentrum.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme und aktive Beteiligung an den Diskussionen des Seminars, Referat und schriftliche Hausarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kritische Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur und selbständige, weiterführende Behandlung des Referatsthemas.

Prüfungsstoff

Literatur

Leo Planiscig, Die Bronzeplastiken, Wien 1924; Manfred Leithe-Jasper, Renaissance Master Bronzes from the Kunsthistorisches Museum Vienna, London 1986; Joachim Poeschke, Die Skulptur der Renaissance in Italien. Donatello und seine Zeit, München 1990; Joachim Poeschke, Die Skulptur der Renaissance in Italien. Michelangelo und seine Zeit, München 1992; John Pope-Hennessy, Italian Renaissance Sculpture, London 1996; John Pope-Hennessy, Italian High Renaissance & Baroque Sculpture, London 1996; Von allen Seiten schön. Bronzen der Renaissance und des Barock, Katalog der Ausstellung, hrsg. von Volker Krahn, Berlin 1995; Die Kunstkammer Wien, hrsg. von Konrad Schlegel und Sabine Haag, München 2013.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 31.08.2017 12:48