Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

080062 UE Übung: Byzantinische Kunst in Wien (byz.K.) (2020W)

Übung vor Originalen

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.10. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 13.10. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 20.10. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 27.10. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 03.11. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 10.11. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 17.11. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 24.11. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 01.12. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 15.12. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 12.01. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 19.01. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 26.01. 16:30 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Übung ist so konzipiert, dass jedem/jeder Studierenden ein Thema zugeteilt wird, das er/sie bearbeiten und ein Referat von ca. 30 Minuten darüber halten soll. Darüber hinaus ist eine kurze Arbeit (bis ca. 6 Seiten) zu verfassen.
Einleitende Besprechungen, die über den Zeitraum von drei Wochen andauern, sollen helfen, dass die Teilnehmer allgemeine Kenntnisse über die byzantinische Kunst und gezielt über die Byzantinische Kunst in Wien gewinnen und dadurch leichter in ihr Thema einsteigen können.
Ziel dieser Lehrveranstaltung ist, dass alle Teilnehmer die nötigen Kenntnisse nicht nur über ihr Thema, sondern auch über byzantinischen Kunstdenkmäler in Wien im Allgemeinen gewinnen. Dabei handelt es sich hier um einige Werke, die jedem/jeder KunsthistorikerIn der Universität Wien bekannt sein sollen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die TeilnehmerInnen der Übung sind verpflichtet ihr Referat zu halten und ihre schriftliche Arbeit spätestens bis Ende Februar 2021 ausschließlich per e-mail an jadranka.prolovic@univie.ac.at zu schicken.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Note ist es notwendig, dass alle TeilnehmerInnen sowohl das Referat als auch die schriftliche Arbeit positiv absolvieren. Darüber hinaus trägt das gesamte Engagement, inkludiert der Teilnahme an der Diskussion bei den Referaten der Kollegen, zur Note bei.
Ein Handout für Referate ist erforderlich und kann an die Kollegen per e-mail versandt werden.

Prüfungsstoff

Diese Übung findet vor der Originalen, die sich im Kunsthistorischen Museum, in der Handschriftensammlung der ÖNB, im armenischen Mechitaristenkloster sowie in der armenischen, griechischen, russischen, rumänischen und serbischen Kirche in Wien befinden. Dabei werden wir Gelegenheit haben, bedeutende Werke der byzantinischen Ikonen- und Buchmalerei sowie die Wandmalereien in der byzantinischen Tradition kennen zu lernen. Am Beispiel der griechischen und alten serbischen Kirche werden wir die Architektur der orthodoxen Kirchen in Wien während der Monarchie erforschen.

Literatur

Die genaue Literaturliste für die einzelnen Themen wird an die Studierenden zu Beginn des Semesters vergeben. Als erste Information sind hier folgende Werke zu beachten:

P. BUBERL – H. GERSTINGER, Die byzantinischen Handschriften. 2. Die Handschriften des X.-XVIII. Jahrhunderts. (Beschreibendes Verzeichnis der illuminierten Handschriften in Österreich, N.F. Bd. IV). Leipzig 1938.

K. KREIDL-PAPADOPOULOS, Die Ikonen im Kunsthistorischen Museum in Wien. Jahrbuch der kunsthistorischen Sammlungen in Wien 66 (1970)

K. KREIDL-PAPADOPOULOS, Die Ikone mit Petrus und Paulus in Wien. Neue Aspekte zur Entwicklung dieser Rundkomposition. Deltion tis Christianikis archaiologikis etaireias 4 (1981) 347ff.

H. und H. BUSCHHAUSEN, Die illuminierten armenischen Handschriften der Mechitharisten-Congregation in Wien. Wien 1976. 113 S., 250 Farbabb. auf 80 Tafeln.

H. und H. BUSCHHAUSEN, Armenische Handschriften der Mechitharisten-Congregation in Wien. Katalog zur Sonderausstellung in der Österreichischen Nationalbibliothek. 1. Auflage Wien 1981. 2. erweiterte und verbesserte Auflage: Wien 1981. 172 S., 79 Abb. davon 14 Farbabb., 3 Karten.

Christian GASTGEBER – Franz GSCHWANDTNER: Die Ostkirchen in Wien. Ein Führer durch die orthodoxen und orientalischen Gemeinden. Wien 2004.

Willibald M. PLÖCHL: Das neue österreichische Orthodoxengesetz. In: Österreichisches Archiv für Kirchenrecht 20,2 (1969), 108-150

Willibald M. PLÖCHL: Die Wiener orthodoxen Griechen. Eine Studie zur Rechts- und Kulturgeschichte der Kirchengemeinden zum Hl. Georg und zur Hl. Dreifaltigkeit und zur Errichtung der Metropolis von Austria. Wien: Verlag des Verbandes der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs 1983 (Kirche und Recht, 16).

Anna RANSMAYR: Untertanen des Sultans oder des Kaisers. Struktur und Organisationsformen der beiden Wiener griechischen Gemeinden von den Anfängen im 18. Jahrhundert bis 1918. Diss. Univ. Wien. Wien 2016.

Renate WAGNER-RIEGER – Mara REISSBERGER: Theophil von Hansen. (= Die Wiener Ringstraße VIII. Band 4). Wiesbaden 1980.
D. MEDAKOVIĆ, Die Serben in Wien/Srbi u Beču. Novi Sad: Prometej 2001.

PANTOVIĆ Ljiljana, Die Wiener Orthodoxen Serben. Dissertation. Wien 2004.

Miodrag MECANOVIĆ: Die Serbisch-orthodoxe Kirchengemeinde zum Hl. Sava in Wien, in: Serbien. Kulturelle Brücke zwischen Ost und West. Novi Sad 2010, 201–204.

Wolfgang ZECHENTNER: Über die Architektur der Nikoajkathedrale in Wien, in: Alfred Stirnemann / Gerhard Wilfinger (Hrsg.): Russland und Österreich. Innsbruck/Wien 1999, 42–50.

Russisch-orthodoxe Kirche in Österreich [Hg.]: Die russisch-orthodoxe Kathedrale zum hl. Nikolaus in Wien 3, Jauresgasse 2. Wien 1966.

Nicolae DURA: Kirche in Bewegung. Das religiöse Leben der Rumänen in Österreich. Wien: RUOKI Österreich Verlag 2007.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 06.10.2020 15:29