Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080072 PS Fallstudie II/III: Renaissance in Frankreich (n.K.) (2016W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG:
Die Sitzung am 19.10. beginnt etwas früher (10.00) und findet im Kunsthistorischen Museum statt.
Studierende der Kunstgeschichte bekommen leider keinen freien Eintritt in die Sammlung. Es bieten sich folgende Möglichkeiten an:
- Einzeleintritt bezahlen
- Jahreskarte kaufen (34 Euro)
- Junges Mitglied im Verein der Freunde des KHM werden (Jahresbeitrag 35 Euro)
- Tipp: Ideal für ein Semester: eine Schnupperfreundschaft im Verein der Freunde des KHM für 6 Monate (15 Euro)

Mittwoch 12.10. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 19.10. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 09.11. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 16.11. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 23.11. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 30.11. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 07.12. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 14.12. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 11.01. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 18.01. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07
Mittwoch 25.01. 10:45 - 12:15 Seminarraum 1 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-07

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar befasst sich mit Malerei, Skulptur/Plastik und Architektur im Frankreich des 16. Jahrhunderts. Unter anderem geht es um die Kunstförderung am Hofe Franz' I. in Fontainebleau und architektonische Großprojekte, etwa Schloss Chambord, Schloss Écouen oder die Erweiterung des Louvre. Anhand der Renaissance-Grabmäler in St. Denis und Arbeiten von Malern wie Jean Fouquet und François Clouet lassen sich spezifische Ausprägungen der Renaissance in Frankreich aufzeigen. Ziel der Lehrveranstaltung ist es, Hauptwerke, prägende Orte und relevante Persönlichkeiten dieser kunsthistorischen Epoche kennenzulernen. In den Sitzungen liegt der Fokus einerseits auf Werkbeschreibung und stilistischer Analyse, andererseits auf der Entwicklung von Fragestellungen für die schriftliche Arbeit. Die Bereitschaft wird vorausgesetzt, sich auch mit französischsprachiger Literatur auseinanderzusetzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme sind:
- Regelmäßige Anwesenheit
- Schriftliche Durchführung von zwei Übungen (Bibliografieaufgabe und Werkbetrachtung im KHM)
- Beteiligung an Gruppenarbeit und Diskussionen
- Präsentation eines Referat (Gruppenarbeit, 20 Minuten + 10 Minuten für Fragen und Diskussion)
- Anfertigung einer schriftlichen Arbeit (Einzelarbeit, 15.000 bis 20.000 Zeichen ohne Verzeichnisse und Leerzeichen)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Benotet wird die schriftliche Arbeit. Die Qualität des Referats und der Mitarbeit beeinflusst die Bewertung im Zweifelsfall.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 19.02.2018 11:43