Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080073 PS B210 Forschungsfelder: Forschungsfelder der Europäischen Ethnologie (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Am Beginn des Sommersemester 2021 können pandemiebedingt ausschließlich digitale Lehrveranstaltungen stattfinden.

Mittwoch 03.03. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 10.03. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 17.03. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 24.03. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 14.04. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 21.04. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 28.04. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 05.05. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 12.05. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 19.05. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 26.05. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 02.06. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 09.06. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 16.06. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 23.06. 09:15 - 10:45 Digital
Mittwoch 30.06. 09:15 - 10:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Forschungsgegenstände und -schwerpunkte der Europäischen Ethnologie und informiert über Kontinuität und Wandel volkskundlich-ethnologischer Fragestellungen.
Anhand gemeinsamer Lektüre einschlägiger Texte werden Zugänge und Inhalte zentraler Forschungsfelder diskutiert. Eine kleine empirische Übung und Recherche, deren Ergebnisse am Ende des Semesters in einer schriftlichen Proseminararbeit dargestellt werden, soll der eigenständigen Vertiefung in ein ausgewähltes Forschungsfeld dienen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent. Anwesenheitspflicht (2x Fehlen erlaubt).

Die Punkte werden wie folgt vergeben:
30 Punkte für Mitarbeit (Diskussion, Arbeit in Kleingruppen)
Jeweils 10 Punkte für drei während des Semesters zu verfassenden schriftlichen Textzusammenfassungen und -reflexionen
40 Punkte für die schriftliche Abschlussarbeit (ca. 15.000 Zeichen)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für den erfolgreichen Abschluss der LV sind zumindest 50 von 100 Punkten zu erreichen.

Notenskala:
>= 87,5 sehr gut (1)
>= 75 gut (2)
>= 62,5 befriedigend (3)
>= 50 genügend (4)
< 50 nicht genügend (5)

Prüfungsstoff

Lektüre und Diskussion
3 schriftliche Textzusammenfassungen und -reflexionen während des Semesters
Schriftliche Proseminararbeit (Umfang ca. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) am Ende des Semesters

WICHTIG: falls keine Präsenzveranstaltungen möglich sein werden gelten dieselben Prüfungsleistungen bei der Umstellung auf Online-Lehre.

Literatur

Zur ersten Information empfiehlt sich ein Blick in
Rolf W. Brednich (Hg.): Grundriß der Volkskunde. Einführung in die Forschungsfelder der Europäischen Ethnologie. Dritte, überarbeitete und erweiterte Auflage. Berlin 2001.

Wolfgang Kaschuba: Einführung in die Europäische Ethnologie. München 1999, bes. Kap. III: Methoden und Felder, S. 195-256.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.06.2021 15:28