Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080087 PS B410 Kulturtheorien (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Am Beginn des Sommersemester 2021 können pandemiebedingt ausschließlich digitale Lehrveranstaltungen stattfinden.

Donnerstag 04.03. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 11.03. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 18.03. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 25.03. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 15.04. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 22.04. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 29.04. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 06.05. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 20.05. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 27.05. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 10.06. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 17.06. 09:15 - 10:45 Digital
Donnerstag 24.06. 09:15 - 10:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wie andere Kultur- und Sozialwissenschaften auch bewegen wir uns in der Europäischen Ethnologie in einem Feld inter- und transdisziplinär arbeitender Fachwissenschaften. Theoretische Modelle wie auch empirische Verfahren unseres Faches orientieren sich an diesem Feld und werden gleichzeitig hinsichtlich unserer spezifischen Fragestellungen und Zugänge modifiziert.

Aufgabe des Proseminars ist es, in theoretische Ansätze und Begrifflichkeiten einzuführen, die im Fach, aber auch fachübergreifend in den Kultur- und Sozialwissenschaften Grundlage des Diskurses waren und sind. Die Auswahl an Texten in der Lehrveranstaltung orientiert sich daran, welche Autorinnen und Autoren im inter- und transdisziplinären Kontext nachhaltig wirksam geworden sind, aber auch daran, welche Denkmodelle, Prozessanalysen und Diagnosen insbesondere für die Europäische Ethnologie und deren theoretische Theorieentwicklung von Bedeutung sind.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, Einstiege in zentrale theoretische Diskussionen über das Zusammenspiel von Gesellschaften und Kulturen zu ermöglichen und erste Schritte in Richtung einer konzentrierten Textarbeit zu tun, die weit mehr als nur ein Querlesen verlangt. Was nicht zuletzt eine gute Übung für jene vertieften und mehrfachen Lektüren ist, die wiederum in der Arbeit mit empirischen Materialien und Daten notwendig ist.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent; kontinuierliche Anwesenheit (2x Fehlen erlaubt).

Die Punkte werden wie folgt vergeben:
45 Punkte für die schriftliche Abschlussarbeit
25 Punkte für die Mitarbeit
30 Punkte für Präsentation mit Thesenpapier

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für den erfolgreichen Abschluss der LV sind zumindest 50 von 100 Punkten zu erreichen.

Notenskala:
>= 87,5 sehr gut (1)
>= 75 gut (2)
>= 62,5 befriedigend (3)
>= 50 genügend (4)
< 50 nicht genügend (5)

Prüfungsstoff

Literatur

Eine Literaturliste wird auf der Lernplattform moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.06.2021 15:28