Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080102 PS Fallstudie I: Das "Bildarchiv" von Peter Paul Rubens (n.K.) (2017W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das Tutorium zu Fallstudie findet montags von 11.45 Uhr bis 13.15 Uhr im SR 4 unter der Leitung von Klara Wanner statt. Die Teilnahme ist verpflichtend.

Montag 09.10. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 16.10. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 23.10. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 30.10. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 06.11. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 13.11. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 20.11. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 27.11. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 04.12. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 11.12. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 08.01. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 15.01. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 22.01. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 29.01. 13:30 - 15:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Peter Paul Rubens (1577-1649) zählt zu den bedeutendsten Malern des 17. Jahrhunderts, prägte mit seiner Malerei Generationen von Künstlern und war auch aus politischer Sicht eine Schlüsselfigur seiner Zeit. Wie niemand sonst hielt der Maler den Zeitgenossen in seinen opulenten Gemälden den Spiegel vor und setzte im direkten Dialog mit seinen Vorgängern, wie etwa Tizian, Michelangelo und Caravaggio, neue Standards. Sein Leben und Werk wurde in zahlreichen Studien in den verschiedensten Facetten untersucht.
Die Fallstudie nähert sich dem Künstler durch den Blick auf sein umfangreiches „Bildarchiv“ an, welches der Künstler mit großer Akribie in seiner Werkstatt in Antwerpen zusammentrug. Im Fokus stehen einerseits seine Sammlung, andererseits eigenhändige Werke, etwa Rubens’ Kopien nach den Werken italienischer Künstler. Auch die Vielzahl von Zeichnungen und Ölskizzen, welche er bei seinen Zeitgenossen in Auftrag gab, um sie dann eigenhändig nach seinen Ansprüchen umzuinterpretieren, zu übermalen und für seine großformatigen Kompositionen zu transformieren, werden im Rahmen der Fallstudie untersucht. Durch die Analyse exemplarischer Fallbeispiele soll einerseits der Blick auf seine Arbeitspraxis und die Werkstattprozesse eröffnet werden, anderseits gilt es, „Rubens Blick“ auf die Kunst anhand seines „Bildarchivs“ zu kontextualisieren.

Die Fallstudie dient dem Erlernen der kritischen Analyse von Kunstwerken und der Einordnung in ihren Entstehungskontext. Dies wird sowohl mündlich in Form eines Referats, als auch schriftlich in einer Hausarbeit erfolgen. Selbstständiges Arbeiten, Analysieren und Argumentieren sowie eine kritische Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur werden hierbei im Mittelpunkt stehen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Fallstudie zielt darauf ab grundlegende Methoden zur wissenschaftlichen Bearbeitung einzelner Kunstwerke zu vermitteln: dazu zählen die Beschreibung und Analyse von Kunstwerken, der reflektierte Umgang mit der wissenschaftlichen Literatur und die schriftliche und mündliche Präsentation erster wissenschaftlicher Ergebnisse.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Teilnahme und aktive Mitarbeit (Anwesenheitspflicht!), Referat (20 Min) und schriftliche Arbeit (10 Seiten)

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 11.09.2017 11:28