Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

090028 SE Kirche, Kaiser und Gesetz in der Spätantike (2011W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 06.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 13.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 20.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 27.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 03.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 10.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 17.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 24.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 01.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 15.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 12.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 19.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 26.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieses Seminar wird drei der grossen Umwälzungen im Übergang von der Spätantike zum Mittelalter kritisch beleuchten: 1. die Legalisierung des Christentums und dessen interne Regulierung durch Bischöfe, Synoden und Konzilien, 2. die Christianisierung des Herrscherideals, und 3. die imperiale Gesetzgebung mit den grossen Kodifikationenen des Codex Theodosianus und Codex Iustinianus. Die vergleichende Erörterung dieser Themenkomplexe soll Fragen des Macht- und Gewaltmonopols, der Legitimierung von weltlicher und kirchlicher Macht und der Institutionenbildung kritisch beleuchten, und dadurch gleichzeitig das komplexe Verhältnis von Kirche und Staat erhellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliches Referat, schriftliche Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

intensives Studium der Quellen und relevanten Fachliteratur und deren vergleichende Analyse.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse des Lateinischen und/oder Griechischen.

Literatur

H. v. Campenhausen, Kirchliches Amt und geistliche Vollmacht in den ersten drei Jahrhunderten (Tübingen, 1953)
Religion and law in classical and Christian Rome, Hg. C. Ando, J. Rüpke (Stuttgart, 2006)
Weiterführende Fachliteratur wird während des Seminars bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31