Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

090039 UE Fachdidaktische Modullektüre I (Latein) (2020S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 02.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 09.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 16.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 23.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 30.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 20.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 27.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 04.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 11.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 18.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 25.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Basierend auf den Lehrplanmodulen der 6./7. Klasse L4:
• Schlüsseltexte aus der europäischen Geistes- und Kulturgeschichte
• Heiteres und Hintergründiges
• Politik und Rhetorik
• Liebe, Lust und Leidenschaft
• Der Mensch in seinem Alltag
5./6. Klasse L6
• Gestalten und Persönlichkeiten aus Mythologie und Geschichte
• Austria Latina
• Begegnung und Umgang mit dem Fremden
• Der Mythos und seine Wirkung
• Eros und Amor
• Rhetorik, Propaganda, Manipulation
• Witz, Spott, Ironie
üben wir
• Texte schüler*innen- und aufgabengerecht auszuwählen
• Texte zu kommentieren und ggf. zu kürzen
• passende Aufgaben zu den Texten zu erstellen und auf Basis der ausgewählten Texte die im Lehrplan geforderten Ziele des Lateinunterrichts zu erfüllen
• schülergerecht, modern und verständlich zu übersetzen
• aktives Textverständnis unter Einbeziehung der in der Klasse vorhandenen Erst- und Zweitsprachen sowie Bezugnahme auf bereits erlernte weitere lebende Fremdsprachen
• uns im Dschungel der zur Verfügung stehenden Hilfsmittel zurechtzufinden und diese auch kritisch zu hinterfragen
• in der Präsentation vorher erarbeiteter Inhalte vor einer Gruppe sicher aufzutreten
In bewährter Art und Weise haben die Teilnehmer*innen eine Schularbeit aus dem zugeteilten Modul zu erstellen und zu korrigieren sowie eine Maturafrage zusammenzustellen.
Da sich diese LV mit den ersten Modulen der Lektürephase beschäftigt, soll ein besonderer Fokus auf die Probleme und Besonderheiten dieses Abschnitts der Schullaufbahn liegen:
• Wie bekomme ich die Grammatik fertig?
• Grammatikfestigung anhand der Einstiegstexte
• Wörterbuchauswahl und Wörterbucharbeit
• Wortschatzarbeit in der Lektürephase
• Einführen der kompetenzorientierten Aufgabenstellungen
• Lösungsansätze für gedrängte Kompetenzmodule (Mythos, Eros, Rhetorik, Witz)?
Exkursion Carnuntum

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

• Anwesenheitspflicht - Bitte beachten Sie die Richtlinien für prüfungsimmanente LV: https://uspace.univie.ac.at/documents/10210/2216393/Checkliste_PI-LV_230616.pdf/479fa914-2c7c-43f2-801e-5569e71c57ee
• Mitarbeit
• Termingerechte Abgabe von Arbeitsaufträgen (s.u.)
• Es wird darauf hingewiesen, dass eine entsprechende Sicherheit im Lateinischen wie auf im Deutschen nötig ist. Um dies sicherzustellen, ist die positive Absolvierung der Grammatik II ein Kriterium für die Aufnahme in den Kurs.
• Ausreichende Sprachkenntnisse zur Bewältigung diverser Aufgabenstellungen (z.B. ad hoc-Übersetzungen) sind unabdingbar und werden auch in die Beurteilung miteinbezogen.
• Ebenso wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer*innen mit der auf moodle und per Links bereitgestellten Literatur und den Leitfäden vertraut machen.
Beachten Sie die Vorgaben der Universität Wien betreffend Plagiate!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Im Laufe des Semesters zu erbringende Leistungen:
• Schularbeitserstellung und -korrektur gemäß den Vorgaben des Consensus: https://www.edugroup.at/fileadmin/DAM/Gegenstandsportale/Latein/Dateien/CONSENSUS_Rechtsgrundlagen_2017.pdf
• Maturafragenerstellung inkl. Erwartungshorizont gemäß den Vorgaben des Fachleitfadens für die mRP Latein: https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/unterricht/ba/reifepruefung_ahs_lflg_21679.pdf?6aanmk
• Kurzpräsentation
• Upload der Beiträge gemäß Vorgaben auf moodle.
• Je nach Teilnehmer*innenanzahl und zeitlichen Möglichkeiten ist eine Exkursion nach Carnuntum (o.ä.) angedacht.

Prüfungsstoff

s.o.

Literatur

Alle Rechtsgrundlagen werden auf der moodle-Plattform zur Verfügung gestellt.
Die wesentlichste Quelle ist die Seite des Bildungsministeriums zur Standardisierten Reife- und Diplomprüfung: www.srdp.at

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20