Universität Wien FIND

090050 VO Geschichte der byzantinischen Literatur I (2012W)

Von den Kirchenvätern bis zum Zeitalter des Ikonoklasmus (4.-9. Jahrhundert)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 03.10. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 10.10. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 17.10. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 24.10. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 31.10. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 07.11. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 14.11. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 21.11. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 28.11. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 05.12. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 12.12. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 09.01. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 16.01. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 23.01. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)
Mittwoch 30.01. 11:15 - 12:45 (Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Epoche, die man heute als Spätantike bezeichnet (4.-6. Jahrhundert), war das Römische Reich von einem ethnischen, kulturellen und religiösen Pluralismus geprägt, der mit der Krise der sog. Dunklen Jahrhunderte einer weitgehend homogenen, stark religiös gefärbten Kultur wich. Erst im späteren 8. und 9. Jahrhundert wurden mit dem politischen und ökonomischen Aufschwung des Reichs alte Ausdrucksformen wiederbelebt und mit neuen verbunden. In der Vorlesung wird die Geschichte der Literatur, die sich in diesen Transformationsprozessen entfaltete und sie mitgestaltete, durch die Lektüre und Diskussion exemplarisch ausgewählter Autoren, Werke und Gattungen nachgezeichnet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung am Ende der LV. Prüfungstermine: 30.1.2013; 27.2.2013; 16.4.2013; 25.6.2013. Anmeldung zur Prüfung per E-Mail (alexander.riehle@univie.ac.at).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Teilnehmer sollen einen Überblick über die wichtigsten Tendenzen und Entwicklungen der spätantiken und frühbyzantinischen Literatur erhalten und in den Umgang mit dieser Literatur eingeführt werden.

Prüfungsstoff

Vortrag über Hintergründe und Voraussetzungen der jeweils behandelten Thematik (Periode, Gattung, Autor); gemeinsame Lektüre und Diskussion ausgewählter Texte (in Übersetzung; die gleichen Texte werden im Original in der UE "Mittelalterliches Griechisch 1" gelesen).

Literatur

Zur Einführung: A. Kambylis, Abriß der byzantinischen Literatur: H.-G. Nesselrath (Hg.), Einleitung in die griechische Philologie, Stuttgart/Leipzig 1997, S. 316-342, hier 319-330.
Literatur zu den einzelnen Sitzungen wird über die Lernplattform Moodle bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

"Die ECTS-Punkte können für diese LV den Erfordernissen des jeweiligen Curriculums angepasst werden. Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an Stephanie Hunger (stephanie.hunger@univie.ac.at)":

Letzte Änderung: Di 31.05.2022 00:18