Universität Wien FIND

090065 VO Geschichte(n) der Disziplinen (2015S)

Altertumswissenschaften in Wien

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften

LV ist verwendbar für "Umwelt des frühen Christentums"
(BA-EVANG 23.6) freie Wahlmodule BA und MA ETF

Details

max. 100 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 03.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 10.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 17.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 24.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 14.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 21.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 28.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 05.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 12.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 19.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 02.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 09.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 16.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 23.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß
Dienstag 30.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal III NIG Erdgeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Ringvorlesung ist der Beitrag des Forschungsschwerpunkts "Kulturen des euromediterranen Raumes und Altertumswissenschaften" zum Jubiläumsjahr der Universität Wien. Es soll in Gegenstand, Fragestellungen und Methoden der verschiedenen an der Universität Wien vertretenen altertumswissenschaftlichen Disziplinen eingeführt werden. Dabei gilt es auch zu beleuchten, in welchem Verhältnis Lehre, Forschung und institutionelle Entwicklung der jeweiligen Fächer an der Universität Wien zu den Entwicklungen der Disziplinen im internationalen Rahmen standen und stehen.

Programm
10. März 2015 Claudia Rapp/Reinhard Wolters, Einführung
17. März 2015 Franz Römer, 150 Jahre Klassische Philologie in Wien
24. März 2015 Claus Jurman, ‚Mit Wörterbuch und Schaufel‘ Annäherungen an die Geschichte
der Ägyptologie in Wien
14. April 2015 Marianne Grohmann, Zum Verhältnis von Textinterpretation und Archäologie in
der alttestamentlichen Wissenschaft
21. April 2015 Fritz Mitthof, Alte Geschichte und Altertumskunde: Zugänge und Methoden
Petra Amann, Das Fach ‚Etruskologie und Italische Altertumskunde‘ in Wien
28. April 2015 Thomas Corsten Franziska Beutler, Geschichte und Bedeutung der Epigraphik
in Wien
5. Mai 2015 Bernhard Palme, Papyrologie im Reigen der Altertumswissenschaften
12. Mai 2015 Hadwiga Schörner, Mehr als Strukturforschung: Theorie und Praxis der
Klassischen Archäologie an der Universität Wien in der 1. Hälfte des 20.
Jahrhunderts
19. Mai 2015 Renate Pillinger, Die Genese der Frühchristlichen Archäologie an der Universität
Wien im nationalen und internationalen Kontext
2. Juni 2015 Reinhard Wolters, ‚Eckhel'sches System‘ und ‚Wiener Schule‘: Die Entwicklung
der Numismatik als wissenschaftliche Disziplin und Wien
9. Juni 2015 Claudia Rapp, Schatzkammer oder Projektionsfläche? Byzanz in der
europäischen Forschung
16. Juni 2015 Timothy Taylor, Urzeit, Urkultur, Urgeschichte … und Archäologie
23. Juni 2015 Abschlussbesprechung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

6 Resümees zu frei ausgewählten Vorlesungsstunden im Umfang von jeweils max. 400 Wörtern.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel ist es, den Studierenden den Zugang zu den verschiedenen Methoden der Erforschung Europas und des Mittelmeerraums vom Altertum bis in die Spätantike (ca. 800) zu öffnen. Zugleich soll die Ringvorlesung das breite Spektrum der an der Universität Wien verankerten euromediterranen und altertumswissenschaftlichen Forschung und Lehre ins Bewusstsein rufen.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird im Laufe des Semesters bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31