Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

090065 VO Einführung in das Lehramtsstudium des altsprachlichen Unterrichts (2020W)

Latein / Griechisch

1.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
STEOP

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Vorlesung findet bis auf weiteres im Distance Learning-Modus statt.

Montag 05.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 12.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 19.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 09.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 16.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 23.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 30.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 07.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 14.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 11.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8
Montag 18.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 21 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der LV ist es, den Studierenden einen Einblick in den Lehrberuf zu geben und sie mit den fachspezifischen Anforderung des Lehramtsstudiums vertraut zu machen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Im Laufe der Lehrveranstaltung wird es vier schriftliche Arbeitsaufträge geben, entsprechend den Kompetenzbereichen, die bei der Abschlussprüfung gefragt sind.
Die positive Erledigung all dieser Arbeitsaufträge innerhalb der angegebenen Frist kann die schriftliche Abschlussprüfung ersetzen.
Werden nicht alle Arbeitsaufträge positiv erfüllt, ist eine schriftliche Gesamtprüfung zu absolvieren.
Die Bekanntgabe und Abgabe der Arbeitsaufträge erfolgt über moodle.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen sind die im Kompetenzmodell für das sechsjährige Latein genannten Bereiche - dieses findet sich auf S. 14-15 und 20-25 des folgenden Dokuments: https://www.edugroup.at/fileadmin/DAM/Gegenstandsportale/Latein/Dateien/CONSENSUS_Rechtsgrundlagen_2017.pdf.
Für Studierende des Lehramts Griechisch ohne Latein als Zweitfach gilt das Kompetenzmodell für Griechisch a.a.O.
Bei der schriftlichen Prüfung gelten folgende Beurteilungsmaßstäbe: unter 60% 5, 60-69% 4, 70-79% 3, 80-89% 2, ab 90% 1. Bitte beachten Sie die relevanten Bestimmungen in der Satzung der Universität Wien (abrufbar unter: https://ssc-phil.univie.ac.at/studienorganisation/lehrveranstaltungstypen/): "Werden unerlaubte Hilfsmittel (Abschreiben, Handy, Schummelzettel etc.) verwendet, so wird diese Prüfung als erschlichene Leistung gewertet und im Sammelzeugnis mit einem "X" ausgewiesen. Bevor das "X" eingetragen wird, hat die SPL die betroffenen Studierenden zu konfrontieren."

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff ist der im Laufe des Semesters durchgenommene Stoff. Da sich der Aufbau der LV stark nach den Bedürfnissen der Studierenden richtet, ist eine genauer definierte Abgrenzung im Vorfeld noch nicht möglich.

Literatur

Nachlese der relevanten Kompetenzbereiche: https://www.edugroup.at/fileadmin/DAM/Gegenstandsportale/Latein/Dateien/CONSENSUS_Rechtsgrundlagen_2017.pdf
Als Grundlage der über die Materialien der Vorlesung hinausgehenden Wiederholung und Übung der maturarelevanten Kompetenzen kann jedes für Langlatein bzw. Griechisch zugelassene Lehrbuch herangezogen werden. Es finden sich zudem zahlreiche Materialien zu einzelnen Bereichen im Internet.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 01.09.2021 12:07