Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

090078 PS Einführung in provinzialrömische Fundgattungen (2020W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das folgende Seminar wird nach aktuellem Stand (August 2020) als vor Ort Lehre/Präsenzlehre geplant (sollte der Lehrbetrieb auf home-learning umgestellt werden, dann beachten Sie die Angaben in "Art der Leistungskontrolle" und "Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab")
Die Vergabe der Referatsthemen erfolgt in der ersten Seminarstunde am 07.10.2020. Eine Anwesenheit in der ersten Stunde ist daher erforderlich.
Eine Woche vor dem Referatstermin bitte einen Sprechstundentermin bei der Lehrenden wahrnehmen.

Aktualisierung: das Proseminar ab 03.11.2020 wird bis auf weiteres vollständig auf home-learning/digitale Lehre umgestellt.

Mittwoch 14.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Mittwoch 21.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Mittwoch 28.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Mittwoch 04.11. 16:00 - 17:30 Digital
Mittwoch 11.11. 16:00 - 17:30 Digital
Mittwoch 18.11. 16:00 - 17:30 Digital
Mittwoch 25.11. 16:00 - 17:30 Digital
Mittwoch 02.12. 16:00 - 17:30 Digital
Mittwoch 09.12. 16:00 - 17:30 Digital
Mittwoch 16.12. 16:00 - 17:30 Digital
Mittwoch 13.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Mittwoch 20.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG
Mittwoch 27.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach dem Proseminar besitzen die Studierenden einen Eindruck und ein Grundlagenwissen über diverse provinzialrömische Fundgattungen verschiedenster Materialien (Metalle, Glas, organische Materialien, Stein, evtl. Keramik). In der ersten Stunde erfolgt eine Einführung in die Thematik und Grundlegendes zur Provinzialrömischen Archäologie (Entstehung, Definition, Abgrenzung zu Nachbardisziplinen) sowie zu Provinzialrömischen Kleinfunden (bspw. Nomenklatur, Methoden der chronologischen Einordnung und Fundbearbeitung). Nach jedem Referat erfolgt eine aktive Diskussion um das Vorgestellte zu besprechen und auf Fragen einzugehen. Nach Ende des Seminars können die Studierenden dann gut die behandelten provinzialrömischen Funde typologisch, chronologisch und gegebenenfalls auch geographisch einordnen. In groben Zügen gelingt den Studierenden auch eine quellenkritische soziokulturelle, wirtschaftliche oder historische Interpretation der Funde. Durch die Präsentation der Funde in Form eines Referates mit Handout und die Seminararbeit sollen den Studierenden die Methoden des wissenschaftlichen Präsentierens und Schreibens vermittelt werden.

Adaptiert an die Umstellung auf home-learning (ab 03.11.2020) werden grundlegende Dinge zur Arbeit mit dem Videokonferenztool Collaborate sowie das Erstellen audiokommentierter Powerpointpräsentationen besprochen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- mündliches Referat (20 Minuten) mit Handout
- Vor dem Referat sollte ein Sprechstundentermin zum Besprechen des Referats und für etwaige Fragen wahrgenommen werden
- Schriftliche Arbeit zum Referatsthema (Proseminararbeit). Berücksichtigt werden sollen in der Proseminararbeit die Kritikpunkte nach dem Referat.
- Umfang der Proseminararbeit: mind. 12 reine Textseiten, Abbildungen, Literaturverzeichnis mit mind. 10 Titeln

Home-learning (moodle-kurs) (Umstellung ab 03.11.2020):
- Anwesenheit in den online-meetings zum Seminar
- fristgerechte Abgabe der Arbeitsaufgaben (Texte lesen, Fragebögen)
- Online gestellte Kurzpräsentation des Referatsthemas, audiokommentiert (15 - 20 min)
- Handout zum Referatsthema
- Schriftliche Arbeit zum Referatsthema (Proseminararbeit, s. oben)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Referat + Handout (s. oben)
- Aktive Diskussionsteilnahme: Mündliche Mitarbeit bei Referatsbesprechungen und Diskussionen
- Regelmäßige Anwesenheit (maximal 2 Fehlstunden)
- eine schriftliche Hausarbeit (s. oben)
- Zusammensetzung der Note: 30 % (Mitarbeit) : 30 % (Referat) : 40 % (Hausarbeit)

home-learning (moodle-kurs):
- online Referat + Handout (s. oben)
- Aktive Teilnahme (s. Arbeitsaufgaben)
- eine schriftliche Hausarbeit (s. oben)
- Zusammensetzung der Note: 30 % (Mitarbeit bei den onlinen Kursen, Arbeitsaufträge) : 30 % (Referat) : 40 % (Hausarbeit)

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur wird zu Beginn des Seminars noch in ausführlicher Form zu den einzelnen Referatsthemen vergeben!

- Th. Fischer/M. Altjohann, Die Römischen Provinzen. Eine Einführung in Ihre Archäologie (Stuttgart 2001).
- W. Czysz, Handbuch der Provinzialrömischen Archäologie. I, Quellen, Methoden, Ziele. Münchner Beiträge zur Provinzialrömischen Archäologie Ergänzungsbände, Band 1 (Wiesbaden 2019).
- Ch. Hinker, Ausgewählte Typologien provinzialrömischer Kleinfunde - eine theoretische und praktische Einführung. Beiträge zur Archäologie 8 (Wien 2013).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Anrechenbar: im Fachbereich Provinzialrömische Archäologie und Materielle Kultur;
im BA 2019: M5, M11, M13;
im BA 2011 - auslaufend: WM prov, kl. Vert.;
im EC Grundlagen 2019;
im EC Methoden 2019;

Letzte Änderung: Di 03.11.2020 12:08