Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

090090 PS Archive lesen: Karl Krumbacher und sein Briefcorpus (2022S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 10 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 17.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Donnerstag 24.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Donnerstag 31.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Donnerstag 07.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Donnerstag 28.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Donnerstag 05.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Donnerstag 12.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Donnerstag 19.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Donnerstag 02.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Donnerstag 09.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Donnerstag 23.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Karl Krumbacher war eine der führenden Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Byzantinistik/Neogräzistik. Seine „Geschichte der byzantinischen Litteratur“ wird als Nachschlagewerk heute noch herangezogen, ebenso ist die von ihm gegründete „Byzantinische Zeitschrift“ heute wie damals eines der wichtigsten Organe des Fachs. Neben seinen wissenschaftlichen Publikationen verfasste Krumbacher zudem zahlreiche Briefe; so hinterließ er ein umfangreiches Briefcorpus, das Korrespondenzen mit zahlreichen Personen des akademischen, politischen und kulturellen Lebens beinhaltet.
In der Lehrveranstaltung sollen ausgewählte Briefe aus dem Nachlass Krumbachers gelesen und in ihrem Kontext betrachtet werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

prüfungsimmanente LV

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

30% Mitarbeit, 30% Kurzpräsentationen, 40% Aufbereitung einer ausgewählten archivalischen Quelle

Prüfungsstoff

Literatur

P. Schreiner/E. Vogt (Hrsg.), Karl Krumbacher. Leben und Werk (BAdW, Phil.-hist. Kl., SB, Jg. 2011, Heft 4), München 2011

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 03.03.2022 16:08