Universität Wien FIND

090110 VO Die Byzantinische Welt: Eine Einführung in die Geistesgeschichte (2019S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.03. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 14.03. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 21.03. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 28.03. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 04.04. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 11.04. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 02.05. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 09.05. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 16.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 29 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Donnerstag 23.05. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 06.06. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock
Donnerstag 13.06. 15:15 - 16:45 Hörsaal d. Inst. f. Byzantinistik u. Neogräzistik, Postg. 7/1/3 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Welche Vorstellung von der Welt konnte ein gebildeter Byzantiner haben? In dieser Vorlesung, die die Analyse wissenschaftlicher, theologischer, philosophischer und literarischer Texte aus dem 6. bis 12. Jahrhundert kombiniert, werden verschiedene Aspekte des byzantinischen Verständnisses der physischen Welt, des Tierreichs, der Natur und die Rolle des Menschen und Gott vorgestellt. Dies wird eine Diskussion über die byzantinische kritische Auseinandersetzung mit alten heidnischen philosophischen Ansichten über die Kosmologie (die Ewigkeit der Welt versus die Schöpfung der Welt und die Apokalyptik), die Astronomie und die Vorsehung ermöglichen. Es werden widersprüchliche Ansichten zur Anthropologie (Konstitution des Menschen, Unsterblichkeit der Seele), Ethik (Tugenden und Sünden), Politik und Theologie sowie einige christliche Überzeugungen wie das letzte Gericht, die Unterwelt und das Paradies behandelt. Die Vorlesung bietet damit eine Einführung in verschiedene Aspekte der byzantinischen Geistesgeschichte und in einige wichtige Schriften über Naturwissenschaften, Naturphilosophie, Geographie, Zoologie, Medizin, Moraltheologie und politische Theorie. Sie gibt außerdem die Gelegenheit, historische Phänomene der Christianisierung des antiken Wissens (Aristoteles, Ptolemäus, Galen) zu analysieren, die in der Spätantike begonnen und in Byzanz fortgesetzt wurden.

Ein oder zwei ausgewählte Themen werden jede Woche auf der Grundlage von Lektüre in bereitgestellten Übersetzungen von byzantinischen Schlüsseltexten diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung (100%).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Inhalt der Lehrveranstaltung ergänzt durch eigenständige Lektüre

Literatur

Kaldellis, A., Siniosoglu, N. (eds), The Cambridge intellectual history of Byzantium. Cambridge, CUP, 2017.
Ladner, G., Handbuch der frühchristlichen Symbolik : Gott, Kosmos, Mensch. Wiesbaden, VMA-Verl., 1996.
Inglebert, H, Interpretatio christiana: les mutations des savoirs (cosmographie, géographie, ethnographie, histoire) dans l'antiquité chrétienne (30 - 630 après J.-C.). Paris, Institut des Études Augustiniennes, 2001.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 14.10.2019 15:07