Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

090125 VU Metaphrasis in Byzanz: Symeon Metaphrastes und sein Werk (2021S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 10 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 05.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 19.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 26.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 16.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 23.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 30.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 07.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 14.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 28.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 04.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 11.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik
Freitag 25.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum AB3.24.2 Augasse 2-6, 3.OG Kern A, Byzantinistik und Neogräzistik

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt:
Was ist Metaphrasis? Wer ist Symeon Metaphrastes? Mit diesen beiden Fragen werden wir uns im Rahmen der vorliegenden Lehrveranstaltung eingehend befassen. Seit dem 9. Jahrhundert wurde in Byzanz der Begriff "Metaphrasis" (wörtlich: Übersetzung) verwendet, um stilistisch-thematische Umarbeitungen älterer Texte zu benennen. Umarbeitungen hagiographischer Texte, nämlich Texte über das Leben und den Tod heiliger Männer und Frauen, waren besonders beliebt in Byzanz. Symeon Metaphrastes, der berühmteste byzantinische Autor bzw. Bearbeiter von hagiographischen Schriften, hat im 10. Jahrhundert nicht weniger als 148 Texte über heilige Männer und Frauen überarbeitet und ihnen durch seine Textsammlung (das sogenannte "metaphrastische Menologion") noch größere Popularität verliehen. Im Laufe dieses Semesters werden die Studierenden die Gelegenheit haben, sich mit dem Konzept und Prozess der byzantinischen Metaphrasis vertraut zu machen und durch konkrete Beispiele von metaphrastischen hagiographischen Texten und deren Vorlagen das Werk des Symeon Metaphrastes kennenzulernen.

Ziele:
- Vermittlung von theoretischem Wissen mit fachspezifischer Anwendung.
- Vertrautheit mit dem Konzept der Metaphrasis und dem metaphrastischen Menologion durch die Besprechung ausgewählter Texte aus der Primär- und Sekundärliteratur.

Methoden:
- Vermittlung von Hintergrundwissen und wissenschaftlichem Handwerkszeug.
- Gemeinsame und individuelle Lektüre ausgewählter Textbeispiele in der Originalsprache (d.h. auf Griechisch) oder in deutscher bzw. englischer Übersetzung – je nach den Sprachkenntnissen jedes/jeder Studierenden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anforderungen und Leistungskontrolle:
1. Anwesenheit und aktive Teilnahme an der Diskussion aufgrund der vorbereitenden Lektüre (40%)
2. Klausur am Ende des Semesters (60%). Die Prüfungsfragen können entweder auf Deutsch oder auf Englisch beantwortet werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Kenntnisse der altgriechischen Sprache sind erwünscht, werden aber nicht vorausgesetzt.

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur:
S. Constantinou and C. Høgel (eds.), Metaphrasis: A Byzantine Concept of Rewriting and Its Hagiographical Products (= The Medieval Mediterranean, 125), Leiden/Boston, 2021.
C. Høgel, Symeon Metaphrastes: Rewriting and Canonization, Copenhagen, 2002.
C. Papavarnavas, Gefängnis als Schwellenraum in der byzantinischen Hagiographie: Eine Untersuchung früh- und mittelbyzantinischer Märtyrerakten (= Millennium Studies, 90), Berlin/Boston, 2021.

Weiterführende Literatur zu Einzelaspekten des Themas werden im Laufe des Semesters bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 05.04.2021 05:08