Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100003 VO Ältere deutsche Literatur: Minnesang (2012S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Details

max. 999 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 13.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 20.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 27.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 17.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 24.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 08.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 15.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 22.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 05.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 12.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Dienstag 19.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Minnesang ist die früheste deutschsprachige Form der Liebeslyrik, die sich im 12. Jahrhundert herausbildet. In der Vorlesung wird ein umfassender Überblick über diese Tradition gegeben: Über die Ursprünge, die Überlieferung, den Wandel und das Ende des Minnesangs. Dies soll anhand exemplarischer Interpretationen von Einzelliedern geschehen, bei denen die Dimensionen der Überlieferung und der Aufführung des Minnsangs im Zentrum stehen werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Klausur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vermittlung zentraler literatur- und mediengeschichtlicher Kompetenzen

Prüfungsstoff

Vortrag

Literatur

Die Präsentationen werden in Moodle bereitgestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1241, I 2140, I 2900)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49